Mit scharfen Kufen Mit scharfen Kufen

Glattes Vergnügen

Wenn die winterlichen Temperaturen das Wasser in Österreichs Seen und Wasserfällen erstarren lassen, eröffnet sich Wintersportlern ein buntes Erlebnisfeld.

Die Weiten des Neusiedler Sees im Burgenland bietet im Winter ein Eldorado für Eisläufer. Wenn die imposanten Wasserfälle des Tiroler Pitztals zu bizarren Eisskulpturen erstarren, wählen Eiskletterer aus 45 Gebieten Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade aus. „Sag niemals nie“, „Zurück zu Mamas Küche“ und „Tabasco“ heißen die Routen, die in der Eisarena Kolm Saigurn im Raurisertal im SalzburgerLand gefrorene Wasserfälle hinauf führen. Der Badesee in Ried und der Eislaufplatz in Pfunds im Tiroler Oberland sind zur kalten Jahreszeit Schauplätze des geselligen Wintersports. Am Kärntner Weissensee, wo sich im Sommer die Badegäste tummeln, zeigen im Winter Eislaufprofis aus den Niederlanden ihr Können. Beim Eisklettern über den Wasserfall im Eispark Osttirol gewinnen Besucher Abstand vom Alltag. Und romantisch in Szene gesetzt präsentiert sich der Wiener Rathauspark von 24. Jänner bis 12. März 2017, wenn Besucher auf der großen Eisfläche und dem Eispfad ihre Runden drehen.

Unter „Urlaubsideen“ finden Sie Detailinformationen zu Eiszeit in Österreich sowie Fotos zum Download in Printqualität.

Weitere Informationen rund um Wintersport in Österreich finden Sie unter diesem Link.