Haflinger Hengstalmabtrieb Haflinger Hengstalmabtrieb

Festlicher Almsommer-Ausklang

In Österreichs Bergregionen beeindrucken im Herbst farbenfrohe Almabtriebe.

Jahr für Jahr ziehen in Österreich Bauern, Hirten, Senner und Tiere vom Tal auf die Alm. Oben am Berg finden die Tiere hochwertiges Futter. Zudem trägt die Almwirtschaft wesentlich dazu bei, die Kulturlandschaft zu pflegen. Je nach Witterung dauert die Almzeit etwa von Juni bis September. Die Rückkehr der Menschen und Tiere ins Tal wird vielerorts mit Almabtrieben und unterschiedlichen Bräuchen gefeiert. In Wildschönau in Tirol verabschieden sich die „Almerer“ mit der Gru-Nacht von der Almzeit. Pferdeliebhaber wird in Ebbs in Tirol der einzige Haflinger-Almabtrieb in Österreich beeindrucken, in Piber in der Steiermark die Heimkehr der jungen Lipizzaner-Hengste. Schafe stehen im Mittelpunkt des „Schafschieds“ in Tarrenz in Tirol. In der Fuschlseeregion erzählt die Legende, dass nach dem Almsommer Almgeister die Hütten beziehen.

Zahlen zur Almwirtschaft
(Quelle: www.almwirtschaft.com, Daten von 2016)

In Österreich gibt es rund 8.000 Almen, davon sind rund 4.500 mit Tieren bestoßen. Auf den Tier-Almen verbringen den Sommer rund 311.000 Rinder, 112.000 Schafe, 10.000 Ziegen und fast 9.000 Pferde.

Weitere Termine und Informationen zu Almabtrieben in Österreich

Tipps der Redaktion

Schauspiel der Schafe

Beim Tarrenzer Schafschied in Tirol laufen tausend Schafe durch die Gasse.

mehr lesen

Landpartie der Lipizzaner

Nach dem Almtraining beziehen die Junghengste ihre Ställe in Piber in der Steiermark.

mehr lesen

Heimkehr der Haflinger-Hengste

08.08.2019

Der Haflinger-Hengst-Almabtrieb in Ebbs in Tirol gilt als weltweit einzigartig.

mehr lesen

Reise der Rinder

08.08.2019

Auftakt zum Almabtrieb ist in der Wildschönau in Tirol die Gru-Nacht.

mehr lesen

Kehraus der Kühe

08.08.2019

In der Fuschlseeregion in Salzburg machen die Kühe Platz für die Almgeister.

mehr lesen