Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol

Den Herzschlag der Berge spüren

Großes alpines Landschaftserlebnis verspricht der neue Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol.

Seinen Namen trägt der Herz-Ass-Weg nicht etwa von Spielkarten, sondern von den rund 50 Gipfeln, die das Villgratental herzförmig umrunden. Ausgehend von Außervillgraten führt dieser 75 Kilometer lange Panoramaweg in fünf Tagesetappen durch die hochalpine Welt an der Grenze zwischen Osttirol und Südtirol. Wer ihn erwandern möchte, braucht eine gute Kondition. Zum einen verläuft der Weg in Höhen von 2.000 Metern und darüber. Zum anderen ist man pro Tag zwischen sechs bis neun Stunden unterwegs. Die Route lässt sich jedoch individuell anpassen. Jede Etappe endet im Tal, somit kann man auch einzelne Etappen gehen oder, will man sich den Abstieg ersparen, auf einer Hütte am Berg übernachten.

Die beste Gehzeit für den Herz-Ass-Weg ist zwischen Anfang Juli und Ende September. Das Villgratental ist von den Bahnhöfen Lienz und Innsbruck mit Bussen erreichbar. Im Villgratental ist ein Wandertaxi im Einsatz.

Osttirol Information
E-Mail: info@osttirol.com
Web: www.herz-ass-villgratental.at
Telefon: +43 50 212 212

Tipps der Redaktion

Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol
Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol © Tourismusverband Osttirol / Franz Bergmann Villgratental
Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol
Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol © Tourismusverband Osttirol / Franz Bergmann Villgratental
Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol
Unterwegs am Herz-Ass-Weg im Villgratental in Osttirol © Tourismusverband Osttirol / Franz Bergmann Villgratental