Schladminger-Tauern-Höhenweg, Vetternkar mit Knappenruine Schladminger-Tauern-Höhenweg, Vetternkar mit Knappenruine

Auf den Spuren von Bergleuten

Auf historischen Pfaden verläuft der Schladminger-Tauern-Höhenweg in der Steiermark.

Wo einst Bergknappen schwer beladen zu den Stollen aufstiegen und unter schwierigen Bedingungen Erz zutage förderten, wandert man heute frohgemut durch eindrucksvolle Landschaften. Ausgehend von Schladming in der Steiermark führt der 70 Kilometer lange Höhenweg in sieben Etappen durch die wasserreichen Schladminger Tauern. Unterwegs zeigt sich Eindrucksvolles wie die malerisch gelegenen Giglachseen, die eiszeitliche Landschaft des Klafferkessel, verfallene Stolleneingänge und Ruinen von Knappenbehausungen. Immer wieder öffnen sich Blicke aufs imposante Dachsteinmassiv.

Genusswanderer wählen die verkürzte, 45 Kilometer lange Fünftagestour. Die Gehzeiten liegen zwischen vier bis sieben Stunden pro Tag. Etappenziele sind jeweils Hütten, die regionale Küche und Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Diese Wanderung lässt sich als Package buchen. Mit vier Hüttenübernachtungen, drei Übernachtungen im Tal, Frühstück und Lunchpaketen für die Wandertage sowie der Schladming-Dachstein-Sommercard kostet es ab 333 Euro pro Person. Buchbar ist das Package, je nach Schneelage, bis September 2019.

Tourismusverband Schladming
E-Mail: office@schladming.com
Web: www.schladming.com 
Telefon: +43 3687 22777 22

Tipps der Redaktion

Schladminger-Tauern-Höhenweg, Klafferkessel
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Klafferkessel © Schladming-Dachstein Tourismusmarketing / Herbert Raffalt Schladming-Dachstein
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Vetternkar mit Knappenruine
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Vetternkar mit Knappenruine © Schladming-Dachstein Tourismusmarketing / Gerhard Pilz Schladming-Dachstein
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Lenisee
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Lenisee © Schladming-Dachstein Tourismusmarketing / Herbert Raffalt Schladming-Dachstein
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Klafferkessel
Schladminger-Tauern-Höhenweg, Klafferkessel © Schladming-Dachstein Tourismusmarketing / Herbert Raffalt Schladming-Dachstein