Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau

Waldmenü im Lungau

Im Wald wandern und Köstliches aus dem Wald genießen: Dazu lädt die Initiative „Echt.Sein“.

Für nachhaltigen Urlaub gilt der Lungau im Salzburger Land, seit 2012 UNESCO Biosphärenpark, als Geheimtipp. Almweiden, Zirbenwälder, Bergseen und imposante Berge prägen die Landschaft. Die allergenarme Höhe von rund 1.000 Metern wirkt wohltuend.

„Echt.Sein“, den Reichtum der Berge erfahren und sich erden, ist das Motto im Lungau. Dazu passend bieten in St. Margarethen Hotels, Gasthöfe und Berghütten regionale Küche, geführte Wanderungen und Walderlebnisse. Die Branntweinerhütte auf dem Aineckgipfel verwöhnt zum Beispiel beim Waldmenü mit Lärchennadelsuppe, Latschenfladen mit Almwiesensalat und Palatschinken mit Fichtengelee. Das Essen muss man sich zuerst verdienen: Die Hütte ist nur zu Fuß in einer zwei- bis dreistündigen Wanderung erreichbar. Da bietet es sich an, gleich mehrere Tage auf der Hütte zu verbringen. Das Package „Waldgefühl“ beinhaltet zwei Übernachtungen auf der Branntweinerhütte mit Biosphärenparkfrühstück, Alm-Mittagessen und Waldmenüs am Abend. Es kostet ab 189 Euro pro Person und ist zwischen 1. bis 30. September 2019 buchbar.

Ferienregion Lungau
E-Mail: info@lungau.at
Web: www.lungau.at
Telefon: +43 6477 8988

Tipps der Redaktion

Die Branntweinerhütte in St. Margarethen im Lungau
Die Branntweinerhütte in St. Margarethen im Lungau © TVB St. Margarethen / Sabine Lerchner St. Margarethen im Lungau
Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau
Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau © TVB St. Margarethen / Sabine Lerchner St. Margarethen im Lungau
Köstliches auf der Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau
Köstliches auf der Branntweineralm in St. Margarethen im Lungau © TVB St. Margarethen / Sabine Lerchner St. Margarethen im Lungau