Südliches Lebensgefühl

Am Wörthersee, Kärntens größtem See, verbringen Besucher einen Sommer wie damals.

Schon Johannes Brahms hat sich auf Anhieb in die Gegend verliebt. Im Sommer 1877 nahm der Kompositeur in Pörtschach am Wörthersee Quartier: „Hier ist es allerliebst“, notierte der berühmte Sommergast. Damals begann die große Zeit des Wörthersees als Sommerfrische-Destination.

Wer heute die Pörtschacher Blumenpromenade entlangflaniert oder an Bord des Dampfschiffs „Thalia“ über den Wörthersee schippert, kann sie immer noch bestaunen, die eleganten Schlösser und Villen, die sich die Aristokraten und Industriellen der Belle Époque am 42 Kilometer langen Ufer des Wörthersees errichten ließen: anmutige und zugleich repräsentative Gebäude mit Erkern, Türmchen und verschwenderisch ausgestalteten Loggien. Bei der „Wörthersee-Architektur“ verbinden sich der Jugendstil, der Geist englischer Landhausarchitektur und die Kärntner Regionalromantik zu einem eigenen Baustil, dessen entspannte Noblesse einen Hauch von „Italianità“ verströmt. In einigen der ehemals privaten Villen kann man heute als Gast wohnen und die exklusive Lage direkt am Wasser genießen.

Wörthersee Tourismus
E-Mail: info@woerthersee.com
Web: www.woerthersee.com
Telefon: +43 4274 38288

 

 

© Österreich Werbung / Peter Burgstaller Wörthersee
© Wörthersee Tourismus Wörthersee
© Wörthersee Tourismus / Villa Miralago Villa Miralago
© Österreichische Nationalbibliothek / AKON Velden

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Denkmal am Seeufer

10.05.2017

Tradition und Moderne präsentieren sich im Hotel Kaiserstrand am Ufer des Bodensees in harmonischer Symbiose.

mehr lesen

Nostalgie für zwei

10.05.2017

In historischen Villen und im geschichtsträchtigen Badehaus spüren Besucher am Millstätter See dem Geist von anno dazumal nach.

mehr lesen

Im Stil der Belle Époque

10.05.2017

Das imposante Grand Hotel am Ufer des Zeller Sees im Salzburger Land verströmt den Charme des 19. Jahrhunderts.

mehr lesen