Glitzerndes Salz

Zwischen dem Ostufer des Neusiedler Sees und dem Hanság, einer Niedermoorlandschaft an der österreichisch-ungarischen Grenze, liegen rund 45 Lacken, die als Landschaftselemente den Charakter des Seewinkels prägen.

Ein Meer aus weißen Kristallen inmitten der Steppenlandschaft: Rund um den Neusiedler See begegnen Besucher Lacken, die mit einer Schicht weißer Salzkristalle bedeckt sind. Die Lacken sollen vor ca. 115.000 bis 10.000 Jahren entstanden sein, als durch das Abschmelzen von Eis und Ablagerungen von Sedimenten seichte Mulden entstanden. Mit aufsteigendem Grundwasser steigt noch heute Salz an die Oberfläche und bildet dort eine weiße Schicht.

Die Salzlacken des Seewinkels haben eine einzigartige Vegetation hervorgebracht. So wachsen im Randbereich dieser Gewässer Pflanzenarten, deren nächste Verwandte an den Meeresküsten zu finden sind – etwa die Salzaster, der Queller, die Salzmelde oder die Salzkresse.

Die Lacken sind auch ein wichtiges Brut-, Rast- und Nahrungsgebiet für zahlreiche Vogelarten. Auf den Hochständen und Aussichtsplattformen, die rund um den See errichtet wurden, lässt es sich mit Fernglas oder Spektiv zu jeder Jahreszeit staunen – über die Vielfalt der Vogelwelt und die Distanzen, die manche der kleinen Regenpfeifer oder Kampfläufer zweimal im Jahr zurücklegen.

Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel 
E-Mail: verwaltung@nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at
Web: www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at
Telefon: +43 2175 3365 

© Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel / Archiv Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
© Nationalpark Neusiedler See Seewinkel / Archiv Nationalpark Neusiedler See Seewinkel Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
© Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel / Archiv Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
© Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel / Archiv Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Magische Bergwelt

13.09.2017

Im Nationalpark Hohe Tauern wird die Magie der Berge an imposanten Plätzen wie der Leitenkammerklamm, den Krimmler Wasserfällen oder der Weißsee-Gletscherwelt spürbar.

mehr lesen

Tosendes Wasser

13.09.2017

Das steirische Gesäuse, der jüngste Nationalpark Österreichs, macht die Naturgewalten spürbar.

mehr lesen

Artenvielfalt am Stadtrand

13.09.2017

Der Biosphärenpark Wienerwald, am Rande der Großstadt Wien gelegen, weist eine außergewöhnliche Vielfalt an Natur- und Kulturlandschaften auf. 

mehr lesen