Wandern und wundern

Märchen und Sagen erzählen Wanderwege in St. Anton am Arlberg in Tirol.

Am Arlberg, wo im Winter Skifahrer aus aller Welt über die Pisten von Österreichs größtem zusammenhängendem Skigebiet schwingen, erfreuen im Sommer alpine Kraftplätze und sagenhafte Wege.

Entlang des Flusses Rosanna verläuft der „Sagenhaftes Verwall“-Weg. Unterwegs können Kinder und Erwachsene an vier interaktiven Stationen Geschichten lauschen. Wo sich die Reste einer Burgruine zeigen, erfährt man mehr über den Schatz, der einst im Burghof vergraben lag. Eine andere Geschichte erzählt vom Magier und seiner wundersamen Zauberkraft. Am Ende des Weges, am malerisch gelegenen Verwallsee, lädt der große Spielplatz mit Picknickplatz zum Verweilen ein.

Die Natur sehen, fühlen und begreifen ist die Devise auf „Senn’s WunderWanderWeg“. Zu den spielerisch gestalteten Stationen zählen die Märchenwiese, der Hexengarten, das Baumhaus und der Naturspielplatz. Was in den Bergen alles wächst, zeigt der Alpenblumen- und Kräuterweg den Wanderern. An den Pflanzen darf man natürlich riechen und die Blätter und Blüten befühlen. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es ebenfalls: die urige Sennhütte auf 1.500 Meter Höhe.

Tourismusverband St. Anton am Arlberg
E-Mail: info@stantonamarlberg.com
Web: www.stantonamarlberg.com
Telefon: +43 5446 2269-58

Tipps der Redaktion

© Tourismusverband St. Anton am Arlberg / Christoph Schöch St. Anton am Arlberg
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg / Patrick Bätz St. Anton am Arlberg
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg / Patrick Bätz St. Anton am Arlberg
© Tourismusverband St. Anton am Arlberg / Patrick Bätz St. Anton am Arlberg