Die Kaiserstadt erzählt

In Wien begegnen Besucher der Geschichte der Habsburger auf Schritt und Tritt. Ausgewählte Tipps für facettenreiche Erkundungen.

Das Schicksal von Elisabeth von Österreich-Ungarn (1837–1898), besser bekannt als Kaiserin Sisi, berührt bis heute. In Wien gibt es eine gute Möglichkeit, die verschiedenen Seiten ihres Lebens kennenzulernen: Das „Sisi Ticket“ gilt für den Besuch von drei imperialen Häusern, für Schloss Schönbrunn, das Hofmobiliendepot sowie die Hofburg mit den Kaiserappartements, dem Sisi Museum und der Silberkammer. Das Ticket ist ein Jahr lang gültig, es kostet 29,90 Euro für Erwachsene und ist auch online zu erwerben.
www.schoenbrunn.at

Die Habsburger verstanden es, ihre Macht zu demonstrieren. Kaiserkronen, Orden, Pokale und Schmuck, reich bestückt mit den wertvollsten Juwelen, beherbergt die Kaiserliche Schatzkammer in der Hofburg in Wien. Sie ist die bedeutendste Schatzkammer der Welt. Zu den Höhepunkten zählen die Krone des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die österreichische Kaiserkrone und der Orden vom Goldenen Vlies.
www.kaiserliche-schatzkammer.at

Frivoles und Amüsantes vom Hofe der Habsburger erfahren Teilnehmer bei Rundgängen durch Wien, die Hofburg und das Schloss Schönbrunn. Führungen zu unterschiedlichen Themen stehen rund ums Jahr auf dem Programm. www.wienguide.at und www.wienfuehrung.com

Wien Tourismus
E-Mail: info@wien.info
Web: www.wien.info/de/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/imperiales
Telefon: +43 1 24 555

© Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.mbH / Alexander Eugen Koller Wien
© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. / Edgar Knaack Wien
© Schloss Schönbrunn Kultur und BetriebsgmbH / Alexander Eugen Koller Wien
© KHM Museumsverband Wien
© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. / Edgar Knaack Wien

Tipps der Redaktion