Klettern in Innsbruck Klettern in Innsbruck

Aktiv in der Region Innsbruck

Die Region Innsbruck: Der "Ferien-Alleskönner".

Sommer in der Region Innsbruck

Bergferien oder Kulturreise? Badeausflug oder Shoppingtrip? Oder doch am liebsten ein Bisschen von allem? Wohin soll die Reise im Sommer 2019 gehen? Wie wäre es zum Beispiel mit Innsbruck? Das perfekte Ziel für den modernen Alleskönner, der sich nicht schon im Vorfeld seiner Ferien auf eine Aktivität beschränken möchte. Für alle, die sich auf stilvollen Kulturveranstaltungen genauso zu Hause fühlen, wie auf ausgesetzten Graten, mehrtägigen Wanderungen und steilen Mountainbike-Trails. Für diejenigen, die in der zweiten Tageshälfte auch gerne mal den Bergrucksack gegen die Handtasche tauschen und am Abend in High-Heels auf einer Musikveranstaltung tanzen. Oder für Mountainbiker, die ihre Tour am Badesee ausklingen lassen möchten. Das ist Innsbruck, die Hauptstadt der Alpen, alpin und urban – an einem Tag.

Kulturstadt mit alpiner Bühne

Fünf grosse Gebirgsstöcke rund um die Region Innsbruck und natürlich die grösste Stadt der Alpen selbst, bieten ein unvergleichbares Freizeit-Angebot sowohl für Aktivurlauber, Erholungssuchende aber auch kulturell Interessierte. Gerade als Kulturstadt ist Innsbruck, das auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblickt, noch ein echter Geheimtipp: 2019 jährt sich der Todestag des Habsburger Kaiser Maximilian I., der Innsbruck und die heutige Erscheinung der Stadt wie kein zweiter geprägt hat, zum 500. Mal. Das Goldene Dachl – das historische Wahrzeichen von Innsbruck – die Altstadt und die schwarzen Mander –  übergrosse Bronzefigur vor dem Grab Maximilians – sind untrennbar mit der Geschichte der Alpenstadt verbunden. All diese Sehenswürdigkeiten haben den gemeinsamen Nenner Maximilian I., der auch als „letzter Ritter“ und „erster Europäer“ bekannt ist. Er hat Innsbruck zum Zentrum seines Reiches auserkoren, in dem er nicht nur kulturell-historische Höhepunkte geschaffen hat, sondern auch die umliegende Natur grosse Wertschätzung fand.

Jene Bergwelt, die die höchsten Gebäude der Stadt um rund 2.000 Meter überragt ist die wahre Skyline Innsbrucks und bietet heute einen Spielplatz für Outdoorsportler aller Gesinnung: Tageswanderungen, ambitionierte Gipfeltouren, mehrtägige Trecks, Mountainbike- oder Kletter-Touren – alles beginnt dort, wo es in der Regel auch endet: in den barocken Gassen der Innsbrucker Altstadt. Die Region rund um Innsbruck bietet 1.220 Kilometer Wanderwege aller Art, Mountainbike- und Downhill-Trails in sämtlichen Schwierigkeitsgraden und insgesamt 17 Sportklettergärten, dazu diverse Klettersteige.

Es muss aber nicht immer anstrengend sein: Natürliche Badeseen wie der Lanser oder Natterer See sind ein Entspannungs-Paradies mit Abkühlungsgarantie. Dabei ist „per pedes“ eine Möglichkeit, aber kein Muss. Die Nordkettenbahn mit den vier ikonischen Stationen der Stararchitektin Zaha Hadid führen aus dem Herzen der Stadt in 25 Minuten auf die Seegrube und das Hafelekar. Eine grandiose Aussicht inklusive. Die Patscherkofelbahn bringt Bergabenteurer und Naturliebhaber gleichermassen von dem Stadtteil Igls auf den sanft gerundeten Innsbrucker Hausberg. Auch hier gilt die Devise: Ob ein gemütlicher Spaziergang am Zirbenweg oder ein Gipfelmarsch - die Sicht auf Innsbruck rückt den Berg in die Stadt. Und umgekehrt. Und wenn am Abend die Sonne im Inntal langsam versinkt, zeigt sich der wahre Mehrwert von Innsbruck als Urlaubsregion: Wer möchte lässt den Abend gemütlich ausklingen und bereitet so sich auf das nächste Abenteuer in den Bergen vor. Doch wer den Tag noch nicht beenden möchte findet in Innsbruck eine moderne Grossstadt mit musikalischem Kultursommer und dem hippen Nachtleben einer jungen Studentenstadt. 

Weitere Informationen

Innsbruck Tourismus, www.innsbruck.info 

Pressefotos

Klettern in Innsbruck
Klettern in Innsbruck © TVB Innsbruck / Christian Vorhofer
Goetheweg Region Innsbruck
Goetheweg Region Innsbruck © TVB Innsbruck / Christian Vorhofer

Pressekontakt

InnsbruckTourismus
Alexandra Sasse
Tel. +43 512 59850 124
a.sasse@innsbruck.info

www.innsbruck.info