Im Zeichen des Kaffees

Der Wiener Kaffeesiederball, der 2018 am 18. Januar in der Wiener Hofburg stattfindet, zählt zu den glanzvollsten Ballveranstaltungen der Stadt.

Der traditionsreiche Ballabend wird vom Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer organisiert, der sich seit 1955 der Förderung und Erhaltung der Wiener Kaffeehauskultur widmet. Gemäss dem Wiener Kulturschwerpunkt zur Wiener Moderne 2018, der den ästhetischen und gesellschaftlichen Einfluss Gustav Klimts, Otto Wagners und anderer Zeitgenossen beleuchtet, steht auch der Ball 2018 im Zeichen der 1900er-Jahre. 

Rebecca Horner, Solotänzerin an der Wiener Staatsoper, wird am Wiener Kaffeesiederball gemeinsam mit der Vereinigung Wiener Staatsopernballett den „Bolero“ von Maurice Ravel nach einer Choreografie von Lukas Gaudernak präsentieren. Mit schwungvollen Klängen im Stil der 20er- und 30er-Jahre wird das Wiener Salonorchester „Divertimento Viennese“ das Publikum unterhalten. Und als Mitternachtseinlage ist ein kreatives Arrangement zum Thema Gastfreundschaft geplant, die in der Wiener Kaffeehauskultur so hohen Stellenwert hat.

Karten sind ab 150 Euro (für Studenten ab 72 Euro) online unter https://reservierung.kaffeesiederball.at erhältlich.

Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer
E-Mail: klub@kaffeesieder.at
Web: www.kaffeesiederball.at
Telefon: +43 664 7946745

Andreas Bruckner Wien
Gerhard Fally Wien
Andreas Bruckner Wien
Gerhard Fally Wien

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Johann Strauss zu Ehren

15.11.2017

Wo die Gebrüder Strauss ihre großen Erfolge feierten, im Kursalon des Wiener Stadtparks, zelebrieren Besucher am 15. Februar das reiche musikalische Erbe der Genies.

mehr Lesen

Eleganz in der Oper

15.11.2017

Im Grazer Opernhaus, wo sonst große Opern, Operetten, Musicals oder Ballettproduktionen zur Aufführung kommen, findet am 27. Jänner 2018 ein eleganter Ballabend statt.

mehr Lesen

Imperiales Flair

15.11.2017

Beim Ball Imperial im Grand Casino Baden fangen Besucher herrschaftliches Ambiente wie zu Kaisers Zeiten ein.

mehr Lesen