Slowtrail am Zwergsee Slowtrail am Zwergsee

Auf zum Wasser!

Zu Seen, Flüssen und Wasserfällen führen in ganz Österreich entdeckungsreiche Wanderungen.

Österreich ist - wie die Schweiz - reich an Wasserressourcen. Rund 100.000 Kilometer lang ist das Netz der Fliessgewässer. Zählt man stehende Gewässer zusammen, die grösser als 250 m² sind, kommt man auf die beachtliche Zahl von über 25.000 Seen, Teichen und Lacken. Wer sich auf zum Wasser macht, wird so manches Neue entdecken.

Zum Beispiel den Schödersee im Salzburger Land, der manchmal verschwindet. In St. Johann in Tirol ist der Eifersbacher Wasserfall an heissen Sommertagen ein gern besuchter Ort. In Osttirol erstaunen die Umballfälle und der Schlatenkees, der grösste Talgletscher Osttirols. Zum entschleunigten Seenwandern regen in Kärnten die neuen Slowtrails an. Zu mächtigen Steinen, an denen sich einst Druiden trafen, führt die Wanderung durch die Ysperklamm im südlichen Waldviertel.

Weitere Rechercheideen auch in den folgenden Artikeln mit Beispielen aus ganz Österreich.
Mehr über das Wasserreich Österreich.

Tipps der Redaktion

Salzburger Wasser-Überraschungen

12.06.2019

Mit erstaunlichen Besonderheiten warten Bergseen und Wasserfälle im Salzburger Land auf.

mehr Lesen

Wasserfallwandern in den Kitzbüheler Alpen

12.06.2019

Ein erfrischendes Wanderziel ist der Eifersbacher Wasserfall bei St. Johann in Tirol.

mehr Lesen

Wasserschauspiele in Osttirol

12.06.2019

Stille Seen, sprudelnde Flüsse und mächtige Wasserfälle erfreuen Wanderer in Osttirol.

mehr Lesen

Seenwandern in Kärnten

12.06.2019

Zum entschleunigten Wandern regen in Österreichs Süden aussichtsreiche Slowtrails an.

mehr Lesen

Schluchtenwandern im Waldviertel

12.06.2019

Zu wildem Wasser und in den Druidenwald führt der Weg durch die Ysperklamm.

mehr Lesen