Nostalgie für zwei

In historischen Villen und im geschichtsträchtigen Badehaus spüren Besucher am Millstätter See dem Geist von anno dazumal nach.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Millstätter See zu einem blühenden Reiseziel für den Adel und wohlhabende Familien der österreichisch-ungarischen Monarchie. Wer heute durch die Orte rund um den Millstätter See flaniert, kann sich anhand von Tafeln an den Häusern über die ehemaligen Besitzer der prächtigen Jahrhundertwende-Villen informieren.

Nostalgische Gefühle kommen auch bei einer Bootsfahrt mit den Reinankenwirten, den Nachkommen der ehemaligen k. u. k. Hoffischer vom Millstätter See, auf: Wie zu Kaisers Zeiten ziehen sie frühmorgens die Schwebenetze mit Reinanke, Schleie und Hecht aus dem Wasser, um sie im Anschluss zu raffinierten Gerichten zu verarbeiten.

Entspannen wie damals, dazu lädt das 1. Kärnten Badehaus ein. Die Seewellness-Anlage ist im Stil der historischen Badehäuser des 19. Jahrhunderts angelegt. Und der regionstypischen Bootshaus-Architektur sind die neuen „Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle“ nachempfunden, die ab Herbst 2017 an idyllischen Plätzen am See und am Berg zum Besuch einladen. 

Millstätter See Tourismus
E-Mail: info@millstaettersee.at
Web: www.millstaettersee.com
Telefon: +43 4766 3700-0

© Millstätter See Tourismus / Archiv Peter Sichrowsky Millstätter See
© Millstätter See Tourismus / Steve Haider Millstätter See
© Millstätter See Tourismus / Johann Schuster Millstätter See
© Archiv MTG / element design Millstätter See

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Südliches Lebensgefühl

10.05.2017

Am Wörthersee, Kärntens größtem See, verbringen Besucher einen Sommer wie damals.

mehr Lesen

Denkmal am Seeufer

10.05.2017

Tradition und Moderne präsentieren sich im Hotel Kaiserstrand am Ufer des Bodensees in harmonischer Symbiose.

mehr Lesen

Im Stil der Belle Époque

10.05.2017

Das imposante Grand Hotel am Ufer des Zeller Sees im Salzburger Land verströmt den Charme des 19. Jahrhunderts.

mehr Lesen