Wildsee Laeufer Wildsee Laeufer

Die feine Art alpinen Lebensstils

 

Sommer wie Winter empfängt die Olympiaregion Seefeld ihre Gäste mit einer beeindruckenden Naturkulisse und einem abwechslungsreichen Freizeitangebot für Gross und Klein.

Die Alpen

Umgeben vom grössten Naturpark der Ostalpen, dem „Naturpark Karwendel“, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, dem Wettersteingebirge sowie der Hohen Munde, bietet das nach Süden hin offene, auf 1.200 Metern Seehöhe gelegene Hochplateau ausgedehnte Sonnenstunden im Herzen der Alpen. In den fünf Orten der Olympiaregion Seefeld – Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld – kommen Sportler, Genussmenschen, Entspannungssuchende und Familien voll auf ihre Kosten.

Alpiner Lebensstil

Die Ganzjahresdestination in Tirol steht für die feine Art alpinen Lebenstils – und zählt nicht umsonst zum ausgewählten Kreis der exklusiven Ferienziele im Alpenraum, den Best of the Alps. Ein umfangreiches Hotellerie-Angebot von 5-Sterne Superior bis hin zur gemütlichen Pension, eine facettenreiche Gastronomie und ein umfassendes Wellness-Angebot sorgen für Entspannung und kulinarische Genüsse. Die Fussgängerzone in Seefeld, eine der ältesten in ganz Tirol, lädt mit zahlreichen Boutiquen, Cafés und Bars zum Shoppen und Flanieren ein. Abends verspricht das Casino im alpenländischen Stil Unterhaltung mit besonderem Flair.

Sommer in der Olympiaregion Seefeld

In der Olympiaregion geht die Skisaison mit den ersten Frühlingswanderungen nahtlos in die Sommersaison über. Mit einem breiten Angebot – vom klassischen Bergsport Wandern und Klettern über Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Running, Sommerbiathlon, Roller und Radsport, bis hin zu Golfen, Reiten, Paragliding und Tennis – lädt die Region zu Bewegung in einer gesundheitsfördernden Lage von 1.200 Metern ein.

Die Wanderhighlights der fünf Gemeinden

Die fünf Orte der Region bieten viele abwechslungsreiche Wanderwege. In Seefeld beginnt die Seefelder Königstour - von einer Gipfelstation zur anderen - vom Seefelder Joch (2.064 Meter) über die Seefelder Spitze (2.220 Meter) bis zur Reither Spitze (2.373 Meter) und Nördlinger Hütte (2.230 Meter).

Das Hochtal Leutasch, eingebettet zwischen Karwendel, Wetterstein und Hoher Munde, besteht aus 24 Weilern und ist durch das Almenparadies Gaistal und den grenzüberschreit-enden Jakobsweg ein Eldorado für Wanderungen in der unberührten Natur Tirols.

Mösern/Buchen ist der kleinste Ort der Olympiaregion und mit seiner atemberaubenden Südhanglage am Hochplateau Ausgangspunkt für Wanderungen und Spaziergänge zur grössten freihängenden Glocke Tirols, der „Friedensglocke“. Von Mösern, auch „Schwalbennest Tirols“ genannt, führen Wege zum aperiodisch (unregelmässig) auftretenden Lotten- und Wildmoosee, den zwei Naturphänomenen sowie zum Möserer See, welcher zu den wärmsten Badeseen Tirols zählt.

Reith bietet hoch über dem Inntal mit dem Naturschutzgebiet Latschenhochmoor am Wildsee oder der Reither Spitze auf 2.373 Metern ein abwechslungsreiches Programm an Kultur- und Genusswanderungen für die ganze Familie sowie Bergtouren in alpinem Gelände.

Scharnitz wird auch „Tor zum Karwendel“ genannt da dieses Gebiet mit 727 Quadratkilometern der grösste Naturpark der Ostalpen ist. Dieser lädt zu Wanderungen, Mountainbike- oder Bergtouren in allen Schwierigkeitsgraden ein. Die Gleirschklamm führt durch eine lebendige Wasser-Fels-Landschaft entlang des glasklaren und türkisblauen Flusslaufs der Isar.

Sommerprogramm „Entdecke die Olympiaregion Seefeld“

Ein Highlight im Sommer 2016 ist das Erlebnisprogramm „Entdecke die Olympiaregion Seefeld – die NATUR wartet auf DICH!“: Vom 16. Mai bis zum 16. Oktober wird Gästen ein Wochenprogramm mit täglich wechselnden Themen aus der ganzen Region geboten. 16 verschiedene Wanderungen, ob zur Historie Seefelds, eine Trassenwanderung entlang der Karwendelbahn, meditative Wanderungen oder eine Kräutergartenführung, lassen die Besucher die Natur erleben. Auch die Praxis kommt nicht zu kurz: Teilnehmer erhalten Einblicke in die Kunst des traditionellen Zaunbaus und können im Anschluss des Kurses beim Bau eines solchen Zauns selbst Hand anlegen. Bei der Führung zum Thema „Nordischer Sport“ kann man sich beim Biathlon, im Langlaufstadion und auf der Skiroller-Strecke selbst wie ein Profi fühlen. Die Teilnahme an dieser Erlebnisreise ist für alle Sommergäste mit der Olympiaregion Seefeld Card kostenlos.

Neben zahlreichen Themenwegen bildet das 2015 neu eingeführte Konzept der „Themenwege auf den Brunschkopf“ ein weiteres Sommerhighlight. Die drei sternförmig angelegten und zusammentreffenden Themenwege Mental Power Trail, Eiszeitweg und Seefelder Skispur nehmen Wanderer mit auf eine Reise zu sich selbst, entführen sie in längst vergangene Zeitalter und machen die olympische Geschichte der Region erlebbar. Ausgangspunkte für die mit unterschiedlichen Stationen aufwändig inszenierten Themenwege sind die Orte Seefeld, Leutasch sowie Mösern/Buchen. Ihren Endpunkt finden sie am Gipfel des Brunschkopfes mit einem atemberaubenden 360-Grad-Blick auf die Olympiaregion Seefeld und ihren umliegenden Bergketten.

Unser Tipp

Kostenlose oder reduzierte Eintritte, Ermässigungen und Spezialangebote bietet die Olympiaregion-Seefeld-Card, die Gäste gleich nach Anreise direkt in derUnterkunft erhalten. Dazu gehören der Gratis-Dorfbus (Seefeld), freier Eintritt in viele Museen, Ermässigung bei Bergbahnen, Erlebnis- und Freibädern, auf Golf- und Tennisplätzen und die Teilnahme am Programm „Entdecke die Olympiaregion Seefeld“.

Weitere Informationen

www.seefeld.com

Wildsee Laeufer
Wildsee Laeufer © Olympiaregion Seefeld
Kulinarik
Kulinarik © Olympiaregion Seefeld
Kaltwassersee
Kaltwassersee © Olympiaregion Seefeld
Bergsommer
Bergsommer © Olympiaregion Seefeld