Lokale Spezialitaeten und Gemuetlichkeit in Kitzbuehel Lokale Spezialitaeten und Gemuetlichkeit in Kitzbuehel

Kulinarik, Golf und Events in Kitzbühel

 

Am Fusse des berühmten Hahnenkamms, den mächtigen Gebirgsstock des Wilden Kaisers im Blick, idyllischer kann eine Genuss-Golfrunde nicht sein.

 

Golfen in Kitzbühel.

Kitzbühel hat nicht nur dank des legendären Hahnenkamm-Rennens grosse sportliche Tradition – auch Golfen blickt in der Gamsstadt auf eine lange Geschichte zurück. Am 30. Juli 1955 wurde der erste Golfplatz offiziell eröffnet. Heute befinden sich vier Golfplätze in Kitzbühel oder sind in maximal fünf Autominuten erreichbar. Hinzu kommen noch weitere 30 Golfplätze im Umkreis von gerade einmal 100 Kilometern – 24 davon sind mit der Golf Alpin Card bespielbar. Damit zählen die Clubs in der Region zum grössten zusammenhängenden Golfverbund Europas.

Neueinsteiger lernen den Sport in den Kitzbüheler Golfschulen und -akademien kennen und geniessen dabei ebenso wie erfahrene Golfer die atemberaubende Bergkulisse mit ihren sanften Grasbergen und schroffen Felsen im Herzen der Tiroler Alpen. Auch für Golfgruppen (ab 8 Personen) bietet Kitzbühel besondere Packages und eine aussergewöhnliche Golfinfrastruktur.

Golfplätze in Kitzbühel

Der 18-Loch Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith ist durch anspruchsvolle Wasserhindernisse und ein beeindruckendes Panorama gekennzeichnet. Die abwechslungsreichen Fairways und das ausgewogene Terrain bieten eine ideale Spielwiese für alle Golftypen. Abkühlung holen sich die Spieler gleich nebenan im Schwarzsee, dem wärmsten Moorsee der Alpen.

Der Premium-Golfclub Eichenheim wurde vom US-amerikanischen Designer Kyle Phillips entworfen. Imposante Felswände und dichte Laubwälder charakterisieren das Layout des grosszügig angelegten Championship-Parcours. Der 18-Loch-Platz verlangt hohes sportliches Niveau.

Die 9-Loch- Anlage Rasmushof wiederum war der erste private Golfplatz Kitzbühels. Die traditionsreiche Anlage liegt nur fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, direkt im Zielgelände der legendären Streif-Abfahrt und lockt häufig prominente Spieler an. Das 54-Par Gelände ist ideal für Einsteiger, garantiert Profis aber ebenfalls sportliche Herausforderungen.

Der malerische 9-Loch-Platz des Golfclub Kitzbühel befindet sich auf der Sonnenseite der Stadt. 2006 wurden die alte Schlossmauer, neuer Baumbestand und Seen mit zwei Inselgrüns zu einem beeindruckenden Golf-Setting komponiert. Am Kapser-Schloss-Gelände sind die Profis zugegen: Der Club kann die meisten Single-Handicapper Österreichs vorweisen.

Spezialisierte Golf-Hotels in Kitzbühel sind mit ihrem Angebot besonders auf die Ansprüche von Golfspielern eingestellt. Das Hotel A-ROSA Kitzbühel, das Rasmushof Hotel Kitzbühel und das Grand Tirolia Kitzbühel liegen jeweils direkt an Golfplätzen.

Golfschulen und Golfakademien

In der Kitzgolfakademie am GC Kitzbühel Schwarzsee unterrichtet Tina Sailer auch Kinder nach dem Prinzip „Spass am Spiel“. Die Drei-Tages-Kinderkurse beinhalten Ausrüstung, Verpflegung, Videoanalyse sowie ein Golfturnier.

In der Rasmushof Golf Academy können Anfänger unter der Anleitung von Turnierprofis ihre ersten Erfahrungen sammeln und auf der überdachten Driving-Range sowie am gepflegten Putting- und Chipping-Grün ihre Trainingseinheiten bis zur Turnierreife absolvieren.

In der Golfakademie GC Eichenheim liegt der Schwerpunkt auf individuellem Training. Vor dem ersten Abschlag bietet sich Einsteigern die Gelegenheit, beim „Meet the Pro“-Gespräch Wissenswertes zum Golfsport von Headpro Gary Moseley zu erfahren. Videoanalysen und Schlägerfittings helfen danach, das eigene Spiel zu optimieren.

Golfevents

Das absolute Highlight im Turnierkalender ist das Golf Festival Kitzbühel, das von 19. bis 26. Juni 2016 bereits zum 14. Mal stattfindet. Mehr als 500 Teilnehmer sind jedes Jahr beim einwöchigen Sportereignis dabei, 9 Turniere werden ausgetragen. Bei der jetzt schon legendären Streif-Attack bezwingen zahlreiche Sportstars wie der fünffache Hahnenkamm-Champion Didier Cuche und Hobby-Golfer die berühmte Ski-Abfahrt „Streif“. Das Gourmet-Turnier im GLC Rasmushof bietet gleichermassen Golf und Genuss. Die Spieler messen sich beim Gaudi Golf und werden zudem noch mit Champagner, Canapés, Kitzbüheler Jausen oder Tiroler Mehlspeisen verköstigt. Beim Andreas-Hofer-Turnier treten die Golfer in Tracht und Dirndl an und müssen auch noch ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Die klassischen Kitzbüheler Golfturniere, im Stableford-Modus durchgeführt, können als Einzelturnier oder – gekoppelt mit einem Hotelarrangement – als Dreier- oder Fünferturnierserie gespielt werden.

 

Kitzbühel kulinarisch.

Mit insgesamt 11 Hauben verteilt auf neun Restaurants weisen Kitzbühel und seine Feriendörfer eine beachtliche Haubendichte auf. Dabei hat die kosmopolitische Gamsstadt in puncto Kochkultur stets Authentizität und Traditionsbewusstsein bewahrt.

Von typischen Tiroler Spezialitäten bis hin zu internationaler Küche kredenzen die Kochkünstler in Kitzbühel alles, was der Gaumen begehrt. Etliche Gasthäuser und Restaurants mit regionaler Küche auf Haubenniveau runden die gastronomische Szene ab. Kitzbühel präsentiert sich kosmopolitisch, authentisch und traditionsbewusst gleichermassen. Bei der Hauben-Vergabe hat der Gourmetguide Gault Millau 2016 zuletzt abermals die herausragende Stellung Kitzbühels innerhalb der österreichischen Kulinarik-Landschaft untermauert.

Ranking 2016

2 Hauben / 16 Punkte

Relais & Chateaux Tennerhof, Stefan Lenz

 

2 Hauben / 15 Punkte:

Winkler´s im Neuwirth

 

1 Haube / 14 Punkte:

Lois Stern

Zur Tenne

 

1 Haube / 13 Punkte:

Wirtshaus zum Rehkitz

Schwarzer Adler/Jochberg

Wirtshaus Bärenbichl/Jochberg

Jodbühel/Jochberg

Hallerwirt/Aurach

 

Kulinarischer Einkehrschwung

Zahlreiche Hütten und Berggasthöfe stehen zum Krafttanken bereit. Auf den Speisekarten finden sich traditionelle Gerichte wie Speckknödel oder Kaiserschmarrn. Kitzbühels Berggastronomie ist aber auch auf die Ansprüche von Feinschmeckern eingestellt. Auf der Toni Alm und der Bärenbadalm auf dem Bärenbadkogel werden beispielsweise in rustikalem Ambiente erlesene Weine zu Krustentieren oder Angussteak serviert.

Der Berggasthof Sonnbühel widmet sich ebenfalls der gehobenen Küche und ist ein beliebter Treffpunkt. Jeden Mittwoch offeriert man dort den „Brunch am Berg“. Ein Trend, der Geniesser-Herzen höher schlagen lässt.

Für stilvolle Candlelight-Dinner steht jeden Freitag die Bergstation der Hahnenkammbahn zur Verfügung. Per Nachtgondel geht es hinauf zum Restaurant Hochkitzbühel bei Tomschy oberhalb der legendären Streif, natürlich auch an allen anderen Tagen ein kulinarischer Treffpunkt.

Kitz Kulinarik- und Weinfestival 2015

Der lukullische Schwerpunkt liegt stets im Herbst, wenn Veranstaltungen wie das Kitz Kulinarik- und Weinfestival oder der Französische Fischmarkt in der Gamsstadt stattfinden. Hier landen heimisches Wild, frische Kräuter und Schwammerln in den Kitzbüheler Töpfen. Viele Restaurants setzen bei der Auswahl ihrer Zutaten auf regionale Produkte und verwöhnen Besucher nach Wanderungen mit Aromaküche. Auf dem Bauernmarkt offerieren die Kitzbüheler Nahversorger ihre Spezialitäten. Die Gäste können zudem heimische Weine verkosten sowie Tiroler Handwerkskunst bestaunen.

 

Wanderparadies Kitzbühel

Kitzbühel präsentiert sich im Sommer und Herbst als wahres Dorado für Wanderer, Jogger und Nordic Walker. Die pittoreske Landschaft mit ihren unzähligen Wiesen, Almen und sanften Grasbergen ist ein einzigartiger Platz für alle, die gerne zu Fuss unterwegs sind.

Rund um Kitzbühel bietet sich Naturliebhabern eine besondere Vielfältigkeit an Betätigungsmöglichkeiten – immer mit Blick auf die imposante Kulisse aus Wilder Kaiser, Hohe Tauern und Grossglockner. Auf über 1.000 Kilometern erstreckt sich das gut ausgebaute Wegenetz mit eigens für Jogger und Nordic Walker ausgewiesenen Strecken in allen Schwierigkeitsgraden.

Inmitten der Kitzbüheler Grasberge

Die Kitzbüheler Alpen sind geprägt von den typischen Grasbergen, die im Gegensatz zu den schroffen und steilen Kalkbergen wie dem Grossen Rettenstein auch über die 2.000 Meter-Marke hinaus noch von Wiesen und Almen bedeckt sind. Der Geissstein gehört mit 2.363 Metern etwa zu den höchsten Gipfeln der Gebirgsgruppe und ist sogar der höchste alpine Grasberg.

Einkehr mit regionalen Spezialitäten

Die Almen und Bergwiesen werden grossteils bewirtschaftet, Wanderer können sich auf den urigen Hütten mit einer richtigen Tiroler Jause stärken. Die meisten der Spezialitäten wie Speck, Käse und Schnaps werden vor Ort produziert, daher kommt auch der hervorragende Geschmack. Wanderer auf Mehrtagestouren finden in den Alm- und Schutzhütten einen Schlafplatz.

Mit Wanderführern unterwegs

Dank der bestens beschilderten Wanderwege lassen sich die Kitzbüheler Alpen problemlos alleine entdecken. Wer dennoch gerne eine geführte Tour erleben will, sollte sich an die erfahrenen Wanderführer Madeleine und Engelbert wenden: Sie ermöglichen von Mitte Mai bis Ende Oktober jeden Montag bis Freitag kostenlos Wanderungen zu den schönsten Plätzen rund um Kitzbühel. Mit den beiden kann Kitzbühel sogar thematisch erwandert werden: Auf der Erbhoftour lernt man zum Beispiel die alten bäuerlichen Traditionen kennen und auch eine romantische Wanderung im Mondschein steht auf dem Programm. Die Planung der Wandertour geht ganz einfach auf touren.kitzbühel.com – hier stehen alle relevanten Informationen wie Längen- und Höhenangaben sowie Schwierigkeitsgrade zur Verfügung.

Running und Walking

Für Jogger und Nordic Walker hat Kitzbühel mit KitzRunning ein eigenes Streckennetz konzipiert: Einsteigern und Laufprofis eröffnen sich dabei 23 Strecken mit 170 Kilometern und elf verschiedenen Startpunkten, die je nach den eigenen Wünschen bezüglich Schwierigkeitsgrad und Terrain gewählt werden können. Die übersichtlich markierten Wege und Trails führen über Schotter, Wald, Wiesen oder Holzstege. Für trainierte Läufer geht es etwa hinauf auf den Hahnenkamm oder das Kitzbüheler Horn, gemütlicher sind hingegen die Strecken rund um den Schwarzsee oder im Bichlach, einer reizvollen Hügellandschaft. Mit dem Kitz Running Folder kann man das eigene Laufprogramm genauestens planen, unterwegs hilft die Beschilderung, sich zurechtzufinden.

 

Unser Tipp

Als passenden Begleiter in den kulinarischen Ferien können sich Freunde guten Geschmacks einen original Kitzbüheler Tropfen gönnen: „The Legend“. Das Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot aus dem Weingut Scheiblhofer mundet besonders in Kitzbühels Atmosphäre.

 

Weitere Informationen

www.kitzbuehel.com

Lokale Spezialitaeten und Gemuetlichkeit in Kitzbuehel
Lokale Spezialitaeten und Gemuetlichkeit in Kitzbuehel © medialounge
Golfshooting Kitzbühel Tourismus 2012
Golfshooting Kitzbühel Tourismus 2012 © Michael Werlberger
Ausgezeichnete Kulinarik in Kitzbuehel
Ausgezeichnete Kulinarik in Kitzbuehel © medialounge
Ansicht Kitzbuehel gegen Wilden Kaiser
Ansicht Kitzbuehel gegen Wilden Kaiser © medialounge