"Gefüllte Butter", eine Kärntner Osterspezialität "Gefüllte Butter", eine Kärntner Osterspezialität

Süsse Genüsse

Zur Osterjause speist man in Kärnten Reindling und gefüllte Butter.

In vielen Regionen Österreichs geniessen die Menschen am Ostersonntag, wenn die Fastenzeit vorbei ist, eine üppige Osterjause. Schinken, Geselchtes (geräuchertes Fleisch), Kren (Meerrettich), Ostereier und Kuchen sind die typischen Speisen. Diese Köstlichkeiten werden vor allem in Kärnten und in der Steiermark am Nachmittag des Karsamstag in einen Korb gepackt und zur Speisensegnung in die Kirche getragen.
In Kärnten enthält der Korb zwei kulinarische Besonderheiten: Der süsse „Reindling“ oder „Wazan“ (Weizernes) ist ein Kuchen aus Germteig mit einer Fülle aus Nüssen, Rosinen und Zimt. Er trägt seinen Namen von der Backform, dem „Reindl“ aus gebranntem Ton. Dazu mundet die „gefüllte Butter“ besonders gut. Dabei handelt es sich um Butter, um die sich eine Fülle aus einem Mohn-Honig-Rosinen-Gemisch hüllt. Typisch für Kärnten ist es sogar, ein Stück Osterreindling mit der gefüllten Butter zu bestreichen und es mit Schinken und Kren zu belegen.

Im Jahr 2019 findet der Ostersonntag am 21. April statt.


Kärnten Werbung
E-Mail: info@kaernten.at
Web: www.kaernten.at
Telefon: +43 463 3000

Tipps der Redaktion

Der "Osterreindling", eine typische Spezialität in Kärnten
Der "Osterreindling", eine typische Spezialität in Kärnten © Kärnten Werbung / Steinthaler Kärnten
Ein typischer Ostersonntag in Kärnten
Ein typischer Ostersonntag in Kärnten © Kärnten Werbung / Steinthaler Kärnten
Osterspezialtäten in Kärnten, Reindling und gefüllte Butter
Osterspezialtäten in Kärnten, Reindling und gefüllte Butter © Kärnten Werbung / Franz Gerdl Kärnten
Der "Reindling", eine Kärntner Spezialität zu Ostern
Der "Reindling", eine Kärntner Spezialität zu Ostern © Kärnten Werbung / Franz Gerdl Kärnten
"Gefüllte Butter", eine Kärntner Osterspezialität
"Gefüllte Butter", eine Kärntner Osterspezialität © Kärnten Werbung / Franz Gerdl Kärnten