Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail

Luchsspuren suchen

Durch drei Bundesländer und drei bedeutende Schutzgebiete verläuft der neue Luchs-Trail.

„Weitwandern im Habitat und zum Schutz der Luchse“ ist die Devise auf dem Luchs-Trail. Der 200 Kilometer lange Weg führt in 11 Etappen von Reichraming in Oberösterreich über die Steiermark bis nach Lunz am See im niederösterreichischen Mostviertel. Am Weg liegen drei international anerkannte Grossschutzgebiete: der Nationalpark Kalkalpen, der Nationalpark Gesäuse und das Wildnisgebiet Dürrenstein. In diesen Schutzgebieten erstreckt sich auch Österreichs erstes UNESCO-Weltnaturerbe: die alten Buchenwälder.

Seit 2011 läuft im Nationalpark Kalkalpen ein Projekt zur Wiederansiedlung von Luchsen. Die Wahrscheinlichkeit, auf dem Luchs-Trail einem Luchs zu begegnen, ist jedoch gering. Die Population umfasst nur einige wenige Tiere, und die verstehen sich gut darauf, sich im Wald zu verstecken. Für Menschen sind Luchse übrigens ungefährlich, sie greifen nie an.

Der Luchs-Trail ist ein mittelschwerer Weitwanderweg, der in Höhen unter 2.000 Metern verläuft. Die täglichen Gehzeiten betragen bis zu acht Stunden. Die beste Wanderzeit ist zwischen Mai und Oktober. Packages, auch mit Gepäcktransport, bietet Bookyourtrail an: www.bookyourtrail.com/trail/luchs-trail/angebote


Luchs Trail Info- & Buchungscenter
E-Mail: info@bookyourtrail.com
Web: www.bookyourtrail.com und www.luchstrail.at
Tel.: +43 4782 93 093

Tipps der Redaktion

Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail
Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail © Mostviertel Tourismus / Max Mauthner Mostviertel
Unterwegs am neuen Luchs-Trail
Unterwegs am neuen Luchs-Trail © Mostviertel Tourismus / Max Mauthner Mostviertel
Unterwegs am neuen Luchs-Trail
Unterwegs am neuen Luchs-Trail © Mostviertel Tourismus / Max Mauthner Mostviertel
Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail
Luchsspuren suchen am neuen Luchs-Trail © Mostviertel Tourismus / Max Mauthner Mostviertel