Von historisch bis modern

Österreichs Kulturstätten halten 2018 ein reiches Ausstellungsprogramm bereit, das Brücken von der Vergangenheit in die Gegenwart schlägt.

Ungewohnte Perspektiven einnehmen, das Alltägliche hinterfragen und Neues erfahren: Die Ausstellungsprogramme laden 2018 zu inspirierenden Kulturerlebnissen ein. In Wien widmen sich zwölf Museen den herausragenden Neuerungen der Wiener Moderne in Kunst, Architektur und Gesellschaft. Eine dreiteilige Sonderausstellung zum Thema Essen präsentieren die Marchfeldschlösser Hof und Niederweiden. Moderne Gegenwartskunst der Britin Tacita Dean ist im Kunsthaus Bregenz zu sehen, während die oberösterreichische Landesausstellung zu einer historischen Entdeckungsreise in die Römerzeit einlädt.

Mehr dazu in den folgenden Artikeln mit Beispielen aus ganz Österreich.
Weitere Informationen rund um Kulturerlebnisse in Österreich finden Sie unter diesem 
Link.

© WienTourismus / Peter Rigaud Wien
Agustin Garza Bregenz
Huemer Enns
© Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H / Reinhard Mandl Hof

Weitere Tipps / Artikel

Zeit des Umbruchs

09.02.2018

Wiens Museen machen 2018 deutlich, wie Künstler, Architekten und andere Intellektuelle die Zeit um 1900 nachhaltig prägten.

mehr Lesen

Moderne Sichtweisen

09.02.2018

Der renommierten britischen Künstlerin Tacita Dean widmet das Kunsthaus Bregenz vom 20. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019 eine umfassende Schau.

mehr Lesen

Auf den Spuren der Römer

09.02.2018

Die oberösterreichische Landesausstellung macht das römische Erbe erlebbar.

mehr Lesen

Im Zeichen des Essens

09.02.2018

„Warum isst die Welt, wie sie isst?“: Unter diesem Motto steht eine dreiteilige Sonderausstellung, die von 2018 bis 2020 in den Marchfeldschlössern Hof und Niederweiden zu sehen ist.

mehr Lesen