Skigebiet Damüls Mellau im Bregenzerwald Skigebiet Damüls Mellau im Bregenzerwald

Winter im Bregenzerwald

Skischwünge und Formensprache: Wer Wert auf gepflegte Gastlichkeit, überschaubare Vielseitigkeit, einfallsreiche Architektur und Küche legt, verbringt in einem der 22 Dörfer im Bregenzerwald perfekte Ferien.

Nur wenige Kilometer von der Schweiz-österreichischen Grenze entfernt, erstreckt sich der Bregenzerwald in Vorarlberg. Genussvolle Bewegung in der winterlichen Natur lässt sich hier bestens mit Inspirierendem und Verwöhnendem kombinieren.

3-Täler-Skipass: Ein Skipass, viele Skigebiete

Beste Pisten gibt es in reicher Zahl. Praktischerweise verbindet der 3-Täler-Skipass alle Skigebiete im Bregenzerwald. Zum Beispiel die schneesicheren Pisten von Damüls- Mellau und jene am aussichtsreichen Diedamskopf bei Au-Schoppernau. Von Warth-Schröcken können Skifahrer per Gondel nach Lech Zürs am Arlberg pendeln. Ausserdem gilt der 3-Täler-Skipass auch für die Skibusse.

Damüls-Mellau

Das Skigebiet, vom weltweit grössten Testportal www.skiresort.de als «Top Skigebiet» bewertet, ist von zwei Orten aus zugänglich. Mellau liegt im Tal, Damüls auf 1432 Metern. Skifahrer und Freerider schätzen das beeindruckende Panorama und die schier endlosen Skihänge in einer guten Kombination aus sonnigen Südhängen und schneesicheren Nordhängen. In Damüls beginnen die Pisten direkt vor der Haustüre. Von Mellau gelangen Skifahrer mit der Mellaubahn, einer 10er-Gondelbahn, in wenigen Minuten ins Skigebiet. Stimmiger Blickfang sind die Liftstationen im Stil der Bregenzerwälder Holzarchitektur

Diedamskopf, Au-Schoppernau

Das Skigebiet Diedamskopf, beliebt bei Könnern ebenso wie bei Familien mit Ski-erfahrenen Kindern, ist bekannt für das prachtvolle Bergpanorama, die innovative Schneesportschule mit Kindererlebnisland und die guten Angebote für Snowboarder. Die Talstation der Diedamskopfbahn befindet sich in Schoppernau und ist mit dem Skibus bestens erreichbar. Auch im Winter ist der Gipfel des Diedamskopfs von der Bergstation auf einem Winterwanderweg in wenigen Minuten begehbar und Startplatz für Paragleiter und Drachenflieger.

Warth-Schröcken

Das hochgelegene Skigebiet ist bei Pistenfahrern ebenso beliebt wie bei Variantenskifahrern und Skitourengehern. Mit dem «Auenfeldjet » gelangen Skifahrer nach Lech Zürs am Arlberg. Seit letztem Winter ein zusätzliches Plus, denn dank neuer Bahnen sind nun alle Skigebiete am Arlberg verbunden. Skifahrer kommen somit von Warth- Schröcken über Lech Zürs nach Stuben und nach St. Anton. Wer diese Möglichkeit nützen will, bekommt als Inhaber eines 3-Täler- Skipasses für einzelne Tage ein ermässigtes Ski-Arlberg Skiticket oder erwirbt den Ski-Arlberg-Skipass. Neu ab dem Winter 2017/18 ist die Dorfbahn. Sie bringt Skifahrer vom Ortszentrum von Warth rasch ins Skigebiet.

Die familiären Skigebiete

Familien schätzen die etwas kleineren Skigebiete. Attraktive Familienpisten gibt es am Hochhäderich bei Hittisau/Riefensberg, im Skigebiet Hochlitten in Riefensberg, in Egg- Schetteregg, auf der Niedere bei Andelsbuch- Bezau, am Bödele oberhalb von Schwarzenberg und in Alberschwende zu befahren.

Über Loipen gleiten

Zusammen sind die Loipen im Bregenzerwald über 300 km lang. Sie führen durch Flussauen, verschneite Wälder, über weite Wiesen, vorbei an Birkenhainen und den so typischen holzgeschindelten Häusern. In Sulzberg und Hittisau geht es über die Grenze ins bayerische Allgäu. Die grössten Langlaufgebiete sind jene von Hittisau- Balderschwang, Au-Schoppernau und Sulzberg-Oberreute.

Genussvoll wandern

Wer sich lieber zu Fuss auf den Weg durch den Winter macht, findet ein weitläufiges und einheitlich beschildertes Wegenetz, nimmt an geführten Wanderungen teil oder wählt aus verschiedenen Angeboten. Ins freie Gelände führen vielerorts geführte Schneeschuh-Wanderungen. In ortskundiger Begleitung auf den Weg machen kann man sich tagsüber oder auch in Vollmondnächten.

Schönes für die Sinne

Genauer erkunden sollte man die hübschen Dörfer und das erstaunliche Miteinander von alter und neuer (Holz-)Architektur. Wie innovativ die Bregenzerwälder Handwerker sind, zeigt das Werkraumhaus in Andelsbuch in wechselnden Ausstellungen. Einblicke in regionstypische gestalterische Besonderheiten geben Dorfrundgänge namens «Umgang Bregenzerwald». Tradition und Moderne wissen auch die Hoteliers und Wirte gut zu verbinden. Das zeigt sich bei vielen Häusern an der stimmigen Architektur und an der hochwertigen, von Handwerkern aus der Region gefertigten Einrichtung.

Köstliches für den Gaumen

Bekannt ist der Bregenzerwald auch für seine exzellente Küche. In den gepflegten Wirtshäusern und Restaurants verstehen sich die Köchinnen und Köche gut darauf, Feinschmecker aufs Angenehmste zu überraschen. Wahlweise mit Bodenständigem – wie den typischen Kässpätzle oder Klassikern aus der österreichischen Küche – oder mit kreativ Verfeinertem. Von Bauernhöfen und Sennereien aus dem Bregenzerwald stammen vor allem Milchprodukte und Käse wie der bekannte Bregenzerwälder Alpund Bergkäse.   

 

Angebot: SKI Bregenzerwald

Das Package inkludiert 3 (Do–So) oder 4 (So–Do) Übernachtungen in einer Unterkunftskategorie nach Wahl inkl. Halbpension sowie den 3-Täler-Skipass für 3 Tage. Wer von Sonntag bis Donnerstag bucht, zahlt nur für 3 Nächte. Angebot gültig von 7.1.2018 bis 5.4.2018 (ausser 8.2.2018 bis 18.2.2018)
Preis ab EUR 338.– pro Person im Doppelzimmer

Bregenzerwald Tourismus GmbH
Impulszentrum 1135, 6863 Egg
Tel.: +43 5512 2365
info@bregenzerwald.at
www.bregenzerwald.at

 

 

Besonderer Tipp

Kulinarisch Winterwandern Bregenzerwald
Bregenzerwald:

Kulinarisch Winterwandern

Die Tagestouren inkludieren das Frühstück, Mittagessen und Dessert – jedes Essen wird in einem anderen Berggasthaus oder Restaurant serviert.

Zum kulinarischen Winterwandern

Gut zu wissen

Zahlen & Fakten

Lage: Nordöstlicher Teil des Bundeslandes Vorarlberg (zwischen Bodensee und Arlberg)

Skigebiete: Damüls-Mellau, Diedamskopf, Warth-Schröckenmit Verbindung nach Lech Zürs am Arlberg uvm.

Saison: Anfang Dezember bis Anfang/Mitte April 2018

Anfahrt: • Mit dem Auto: über St. Margrethen und Dornbirn auf der L200 in den Bregenzerwald. • Mit der Bahn: über St. Margrethen nach Bregenz oder Dornbirn. Von dort ist der Bregenzerwald sehr gut mit Bussen erschlossen.

Familiencheck: Das Prädikat «familienfreundlich» darf dem Bregenzerwald auch im Winter durchaus gegeben werden. Dank des vielfältigen polysportiven Angebots fühlen sich hier auch Kinder ganz wohl. Tipp: Aktion Kinderschnee.

Alpinpisten: 263 km Pisten (davon 106 km blaue, 124 km rote, 33 km schwarze Pisten)

Ski- und Snowboard-Parks: Diedamskopf bei Au-Schoppernau: Pleasure Diedamspark und Damüls-Mellau: Snowpark Damüls

Anlagen: 92 Lifte und Seilbahnen

Preise: Tagesskipass Erwachsene ab EUR 27.50 und Kinder ab EUR 16.40 / Wochenpass (6 Tage) Erwachsene EUR 226.– und Kinder ab EUR 113.–

Skischulen: 14 Skischulen und Kinder-Skischulen, 4 Gästekindergärten

Skimiete: Sportfachgeschäfte in 13 Orten (in Au-Schoppernau, Damüls, Mellau, Warth, Schröcken, am Hochhäderich und am Bödele direkt bei den Talstationen der Bergbahnen)

Skibusse: Für Inhaber von Skipässen oder Gästekarten in den meisten Orten kostenlos.

Schneesport: Langlaufen, Winterwandern, Skitouren, Variantenskifahren, Schneeschuhwandern, Paragleiten, Schlitteln

Schlittelbahn: u.a. in Bezau, Mellau, Au, Schoppernau, Damüls, Schröcken und Warth

Loipen: Über 300 km Loipen. In Sulzberg und Hittisau geht es über die Grenze ins bayerische Allgäu. Die grössten Langlaufgebiete: Hittisau-Balderschwang (80 km), Au-Schoppernau (63 km) und Sulzberg-Oberreute (40 km).

Winterwandern: 200 km präparierte und beschilderte Winterwanderwege

Wellness: In vielen Hotels, öffentlich zugänglich sind 3 Hallenbäder und Wellnesszentren (Gesundhotel Bad Reuthe, Vitalhotel Quellengarten in Lingenau und Wellnesshotel Linde in Sulzberg)

Neuigkeiten: Neu ab dem Winter 2017/18 ist die Dorfbahn im Skigebiet Warth-Schröcken. Sie bringt Skifahrer vom Ortszentrum von Warth rasch ins Skigebiet.

Top-Events: • Ski & Concert, Warth-Schröcken: 3.2.2018 bis 7.4.2018, jeden Samstag auf der Open-Air-Bühne beim Sporthotel Steffisalp • Freeride-Testival, Warth-Schröcken: 10.3.2018 bis 11.3.2018 • Regelmässig finden Events im Snowpark Damüls und im Pleasure Diedamspark statt

Museum: Kulisse Pfarrhof, offizielles FIS-Skimuseum direkt an der Piste im Skigebiet Damüls-Mellau

Kontakt: Bregenzerwald Tourismus GmbH, Impulszentrum 1135, 6863 Egg, Vorarlberg, Tel.: +43 5512 2365, info@bregenzerwald.at

www.bregenzerwald.at
Kulinarisch Winterwandern Bregenzerwald
Kulinarisch Winterwandern Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Ludwig Berchtold
Architektur im Bregenzerwald
Architektur im Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Adolf Bereuter
Winterwandern im Bregenzerwald
Winterwandern im Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Adolf Bereuter
Langlaufen im Bregenzerwald
Langlaufen im Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Adolf Bereuter
Speisen Bregenzerwald
Speisen Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Markus Curin
Skifahren im Bregenzerwald
Skifahren im Bregenzerwald © Bregenzerwald Tourismus / Adolf Bereuter
Skigebiet Damüls Mellau im Bregenzerwald
Skigebiet Damüls Mellau im Bregenzerwald © Mellau Tourismus / Ludwig Berchtold

Pressekontakt

Daniel Predota

Österreich Werbung
Presse Schweiz

Telefon +41 (0) 44 457 10 40