Radfahren in Innsbruck Radfahren in Innsbruck
16.03.2020

Aktiv in der Region Innsbruck

Der Sommer 2020 bietet Unterhaltung für alle Gäste – egal ob in der Stadt, beim Wandern und Radfahren oder als Kulturgeniesser

Wanderschuhe oder High Heels? – Beides für einen Besuch in der Region Innsbruck!

Museum oder Berg? Rooftop-Bar oder Almhütte? Kuhglocken oder barocke Klänge? Wanderschuhe oder High Heels? In der Region Innsbruck hat man die Qual der Wahl. Hier sind Stadt und Berge so eng miteinander verschmolzen, dass Sightseeing und Bergerlebnis schier Hand in Hand gehen.

Eines vorweg: Beim Einpacken für Ferien in der Region Innsbruck könnte es ein bisschen kompliziert werden, ein Handgepäckskoffer reicht meist selten. Die gute Nachricht: Die Region Innsbruck hat selbst so einiges im Gepäck, dass das bequeme Sightseeing-Outfit, das sportliche Equipment mit passender Sportswear sowie der schicke Party-Look bei einem Innsbruck Besuch auf jeden Fall gebraucht werden. Sass man eben noch im Strassencafé mit Blick auf die mittelalterlichen Prachtbauten der Innsbrucker Altstadt, sitzt man keine halbe Stunde später auf der Terrasse eines Bergrestaurants auf 2.000 Höhenmeternund tanzt abends in einem der angesagten Clubs der hippen Studentenstadt – willkommen in Innsbruck, dem Herz der Alpen.

Sehr alpin und ziemlich urban

In der Region Innsbruck führt nicht nur ein Weg in die Berge. Fünf Gebirgsstöcke rund um die Stadt bieten ein abwechslungsreiches Freizeit-Dorado für Wanderausflüge, Bike-Abenteuer und Muskelkraft-Einsätze auf den Kletterrouten und -steigen. Dabei haben die Berge eines gemeinsam: Auf ihnen führen breite, schmale, steile und gemütliche Wege rausaus der Stadt unddem Alltagund rein ins Bergerlebnis und den alpinen Lifestyle. Die imposante Bergwelt, zu deren Füssen Innsbruck liegt, ist die perfekte Kulisse für einen historischen Stadtkern mit dem weltberühmten Goldenen Dachl. Auf relativ kleinem Raum teilen sich hier Stadt und Berg ihre Vorzüge und entfalten eine alpin-urbane Erlebniswelt.

So speist Innsbruck

Zum „Après-Berg“ – denn hier wird nicht nur Ski gefahren, sondern auch gebikt, gewandert und geklettert – trifft man sich in der modern gestalteten Maria-Theresien-Strasse. Hier bummelt man an den zahlreichen Geschäften vorbei oder nimmt einen Aperitif in einem der gemütlichen Lokale, die während den Sommermonaten die Fussgängerzone zueiner wahren Flaniermeile machen, bevor man sich in höhere Gefilde begibt. Dieses Mal ist die Rede vom Gourmethimmel, der in Innsbruck von Kaspressknödeln und zartem Tiroler Berglamm sowie von internationalen Inspirationen gleichermassen bevölkert wird – den zahlreichen Haubenköchen und immer neugieriger Foodies und Experimentierfreudigen sei Dank. Pop-up Restaurants, gemütliche Kaffeehäuser, trendige Bars – Innsbruck hat viele Lieblingslokale mit wahren Spezialitäten, die es heisst zu probieren.

So klingt Innsbruck

Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik feiern die Meister der Musik aus Renaissance und Barock. Im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg im Stadtzentrum verbreiten die Promenadenkonzerte Walzerseligkeit und Nostalgiegefühle. Am Landhausplatz sorgt das New Orleans Festival für gute Laune mit einem Schuss Soul. Und am Berg, genauer gesagt am Patscherkofel auf 1.965 Metern Seehöhe, verzaubert nicht nur klassische Musik beim Freiluftkonzert, sondern die Bergkulisse gleichermassen. Abgerundet wird das musikalische Geschehen mit abwechslungsreichen Galerien inmitten der mittelalterlichen Prachtbauten und spannend kuratierten Museen.

Sommer 2020

Exploring: High Heels oder Wanderschuhe?

Städtetrip oder doch lieber raus aufs Land? Shoppen oder Sporteln? Kultur- oder Bergferien? – Wie wär’s mit Beidem? Im Herzen der Alpen, zwischen dem Karwendel und dem majestätisch-vergletscherten Alpenhauptkamm bietet Innsbruck alles, was der vielseitige Gastwünscht: Am Vormittag durch die mittelalterlichen Gassen der Innsbrucker Altstadt schlendern und im Anschluss in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft des Karwendels eintauchen. Direkt am Ausgang der Altstadt bringen die modernen Nordkettenbahnen Gäste in nur 20 Minuten auf den wohl höchsten Balkon Europas, die Seegrube auf fast 2.000 Metern.

NEU: In Innsbruck gibt es auch besondere Sehenswürdigkeiten, die man auf perfekt geplanten „Walks“ erleben kann, und Routen, die die Stadt von einer etwas anderen Seite zeigen. Neue Broschüren zum Thema „EXPLORING“ und „WALKS TO EXPLORE“ www.innsbruck.info/exploring

Exploring: Innsbruck setzt Massstäbe in der Gästemobilität. Gesamter ÖV integriert.

Ab dem 1. Mai 2020 ist es soweit: Gäste, die in der Region Innsbruck Ferien machen, fahren ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Nächten mit der Welcome Card kostenlos mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Verbandsgebiet. Innsbruck Tourismus setzt so einmal mehr Massstäbe: Österreichweit ist Innsbruck die einzige Landeshauptstadt, in der der komplette öffentliche Verkehr in der Gästekarte integriert ist. www.innsbruck.info/welcomecard

Hiking: Innsbruck Trek: Weitwandern ohne Gepäck

Hoch hinaus und immer weiter: Weitwandern ermöglicht es, sich Zeit zu nehmen, den Alltag hinter sich zu lassen und das Wandervergnügen nicht „nur“ im Rahmen einer Tagestour zu erleben. Die siebentägige Trekkingreise vereint die schönsten Wanderungen der Region Innsbruck undbietet ein Extra an Service das schont Beine, Rücken und natürlich auch die Nerven. Der komfortable Gepäcktransport ist inkludiert und übernachtet wird in ausgewählten Hotels mit Halbpension. Gewandert wird entweder in Begleitung eines Bergwanderführers oder individuell im eigenen Tempo. www.innsbruck-trek.com

Hiking: Region Innsbruck: 5 Berg-Erlebniswelten

Fünf Gebirgsstöcke, fünf Berg-Erlebniswelten. Der Sehnsuchtsort Berg liegt in der Region Innsbruck, in der sich Stadt und felsige Höhen in perfekter Harmonie aneinander schmiegen, zum Greifen nah. Nur rund 30 Minuten Seilbahnfahrt trennen die urbane Lebendigkeit Innsbrucks von hochalpiner Bergeinsamkeit –„Mountain and the City“ gewissermassen. Mit unzähligen Interpretationen von Wanderlust. Naturpark Karwendel, Patscherkofel, MiemingerKette, Kalkkögel, Sellraintal und Stubaier Alpen. Diese fünf Gebirgsstöcke laden in der Region Innsbruck mit unverwechselbaren Naturszenarien zur Erkundung landschaftlicher Schönheiten, der Tierwelt sowie zu Wanderungen in allen Höhenlagen und für jeden sportlichen Anspruch. www.innsbruck.info/hiking

Biking & Events: Crankworx Innsburck Verlängerung für 2020-2022 Juni 2020

Crankworx Innsbruck geht in die Verlängerung. Die Vorfreude auf das grösste Gravity-Mountainbike-Festival der Welt steigt. Mountainbike-Fans aus Nah und Fern können sich von Juni 2020 zum mittlerweile vierten Mal auf ausgelassene Festivalstimmung, spektakuläre Contests, atemberaubende Sprünge der Profis, einen neuen Bewerb und ein buntes Rahmenprogramm im Bikepark Innsbruck freuen. Evtl. ist Crankworx Innsbruck 2020 wieder die einzige Gelegenheit, das beliebte Festival live in Europa mitzuerleben. www.crankworx.com/festival/innsbruck

Biking: Bike-Destination Innsbruck: Flowig, Kultur, Sportlich – Genuss auf zwei Rädern

Von gemütlich bis extrem herausfordernd. Vom Sightseeing mit dem Stadtrad bis zu einem der steilsten Singletrails Europas. Von genüsslichen Ausflügen bis zur Rennrad-Challenge. Die Region Innsbruck gewinnt dem Radfahr-Trend die interessantesten Seiten ab. Im Gegenzug dazu entdecktdie Szene die Vorzüge dieser Bike-Destination. Wie Crankworx, das Mega-Event der weltweit besten Mountainbiker, im Bikepark Innsbruck, das Innsbruck zur Station der World Tour macht.

Tipp: BIKE CITY CARD. Mit einer Karte die vier Top-Trailgebieter und um Innsbruck entdecken und unbegrenzten Fahrspasserleben. www.innsbruck.info/radsport.html

Exploring: Kultursommer Innsbruck

Innsbruck, Alpenhauptstadt, Mekka für Bergsport, Tummelplatz für junge Leute aber die Region Innsbruck ist so viel mehr: Der Kultursommer garantiert auch abseits der Tiroler Bergwelt eine abwechslungsreiche Jahreszeit.

Das Tiroler Kammerorchester InnStrumenti bspw. will Ende Juni ganzhoch hinaus – auf 1965 Metern bringen die engagierten Musiker den Innsbrucker Kulturraum ins Gebirge, und zwar auf Innsbrucks Hausberg, den Patscherkofel bei „Klassik am Berg“. Bei den Promenadenkonzerten im Juli machen hochkarätige Formationen aus ganz Europa die beeindruckende Szenerie der Kaiserlichen Hofburg zur Bühne, Jazzfreunde geniessen das traditionelle New Orleans Festival. Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik runden unter dem Motto „Glanzlichter“ einen kulturell-ereignisreichen Sommer ab. www.innsbruck.info

Kontakt

Innsbruck Tourismus
Burggraben 3
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 59850 -124
Alexandra Sasse, MA
Markt-Management Deutschland, Österreich, Schweiz
a.sasse@innsbruck.info
www.innsbruck.info

Bildarchiv (Material zur kostenfreien Verwendung):
www.innsbruckphoto.at/extern
www.innsbruck.newsroom.pr

 

Aussicht auf Innsbruck
Aussicht auf InnsbruckInnsbruck Tourismus/Edi Groeger
Hafelekar Innsbruck
Hafelekar InnsbruckInnsbruck Tourismus/Edi Groeger
Radfahren in Innsbruck
Radfahren in InnsbruckInnsbruck Tourismus/Andre Schönherr xx
Innsbruck
InnsbruckInnsbruck Tourismus
Innsbruck Crankworx
Innsbruck CrankworxInnsbruck Tourismus/Stefan Voitl
Kulinarik in Innsbruck
Kulinarik in InnsbruckInnsbruck Tourismus
Innsbruck Mariahilf Winter
Innsbruck Mariahilf WinterInnsbruck Tourismus/Christof Lackner
Innsbruck 360 Grad Bar
Innsbruck 360 Grad BarInnsbruck Tourismus/Christof Lackner
Innsbruck im Winter
Innsbruck im WinterInnsbruck Tourismus

Pressekontakt

Daniel Predota

Österreich Werbung
Presse Schweiz

Telefon+41 (0) 44 457 10 40