Übernachten unterm Sternenzelt

An außergewöhnlichen Orten am Millstätter See laden die "Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle" Paare zur Übernachtung ein.

Ob am Strand, im üppigen Grün einer Waldlichtung oder hoch oben auf einer Almwiese: Die insgesamt sieben Biwaks bilden einen Rückzugsort aus der Realität und einen Platz der individuellen Zweisamkeit. Aus Lärchen- und Zirbenholz erbaut, bilden die Biwaks einen authentischen Landschaftsbezug. Die großzügigen Fenster verleihen der Natur einen Rahmen, der es erlaubt, die funkelnden Sterne am Nachthimmel und den Sonnenaufgang am Morgen bewusst wahrzunehmen. Die etwa 15 m2 großen Refugien bieten Platz für ein Bett, einen Tisch samt Stühlen mit kuscheligem Lammfell sowie einen kleinen Waschraum.

Betreiber der Biwaks sind Hotels, ein Campingplatz und ein Bauernhof, in deren Umgebung die Refugien errichtet wurden. Sie servieren morgens einen Frühstückskorb, abends einen mit Spezialitäten gefüllten Gourmetkorb, dessen erlesenen Inhalt die Gäste auf der Terrasse ihres Biwaks mit Blick auf den See genießen.

Die Übernachtung im Biwak gibt´s ab 99 Euro pro Person.

Millstätter See Tourismus
E-Mail: info@millstaettersee.at
Web: www.millstaettersee.com
Telefon: +43 4766 3700 0

© Archiv MTG / Gert Perauer Kärnten
© Archiv MTG / Gert Perauer Kärnten
ÖW/Susanne Einzenberger Millstättersee
ÖW/Susanne Einzenberger Millstättersee
© Archiv MTG / Gert Perauer Kärnten
© Archiv MTG / Gert Perauer Kärnten

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Paradiesischer Wald

24.04.2018

Das Zedlacher Paradies im Osttiroler Virgental trägt seinen Namen zu Recht - denn wer durch den 600 Jahre alten Lärchenwald spaziert, meint, wahrhaftig im Paradies angekommen zu sein.

mehr lesen

Wasserreiches Kärnten

24.04.2018

Warmes, klares Wasser, Sonne und eine Prise südlicher Leichtigkeit - das sind die Zutaten für einen genussvollen Urlaub an Kärntens Seen.

mehr lesen

In Tirols größtem Freilichtmuseum

24.04.2018

Im Alpbachtal tauchen Besucher in die Lebenswelt der Bauern von anno dazumal ein.

mehr lesen

Mit dem Rad zum Isar-Ursprung

24.04.2018

"Ein sehr schöner Fluss. Oft habe ich ihm zugehört, oft in seine Augen gesehen, und immer habe ich von ihm gelernt", schwärmte Hermann Hesse einst von der Isar, die im Tiroler Karwendel entspringt.

mehr lesen