Die Steiermark von oben

Der Erzberg, der Hochschwab, die Eisenerzer Alpen und große Teile der Niederen Tauern liegen dem Wanderer zu Füßen, der den Eisenerzer Reichenstein besteigt.

Unterwegs auf dem markanten Bergmassiv finden die Besucher inmitten idyllischer Landschaften inneren Ausgleich. Mit etwas Ausdauer kommen auch ungeübte Wanderer in den Genuss dieses Erlebnisses. Vom Parkplatz Präbichlerhof führt der Weg zuerst entlang des Sesselliftes. Danach folgt der erste, zunächst bewaldete, steilere Anstieg durch den Rösselhals. Die Besucher folgen dem ansteigenden Grad weiter Richtung Süden. An einer Weggabelung entscheiden sich erfahrene Bergfexe für den kürzeren Weg über gesicherte Felsen und eine Eisenstiege. Wer eine leichtere Variante bevorzugt, nimmt die Umgehung, die sich vor allem für den Abstieg empfiehlt.

Da die Route eher steil verläuft, lassen sich die ca. 930 Höhenmeter in etwa zwei bis zweieinhalb Stunden absolvieren. Aufgrund der Steigung ist eine gewisse Grundkondition von Vorteil, technisch ist der Eisenerzer Reichenstein aber trotz der Höhe nicht übermäßig anspruchsvoll.

TVB Hochsteiermark
E-Mail: tourismus@hochsteiermark.at
Web: www.hochsteiermark.at
Telefon: +43 3862 55020

© Steiermark Tourismus / Michael Weberberger Steiermark
© Erlebnisregion Erzberg / Norbert Rainer Steiermark

Weitere Urlaubstipps

Vielfalt in den Karawanken

25.09.2018

Aussichtsreiche Gipfel erklimmen, gemütliche Hütten besuchen, versteckte Naturschätze entdecken: Die Karawanken bieten Gipfelstürmern eine breite Auswahl an Touren.

mehr lesen

Gletschererlebnis am Großvenediger

25.09.2018

Auf der Hochtour „Venedigerkrone“ besteigen die Besucher an einem Tag fünf Dreitausender und loten dabei ihre eigenen Grenzen aus.

mehr lesen

Im Reich der Gämsen

25.09.2018

Bei jedem aufmerksamen Schritt tiefer in die alpine Natur Tirols eintauchen – dazu lädt der Karwendel-Höhenweg ein.

mehr lesen