winter2016-familien-schneeschuhtour-im-karwendel-achensee-tourismus winter2016-familien-schneeschuhtour-im-karwendel-achensee-tourismus

Entspannte Großfamilie auf Zeit: Enkel und Großeltern im Winterurlaub am Achensee

Durch den Schnee toben, im Winterwald Tannenzapfen sammeln und einfach mal nicht auf die Eltern hören – zumindest zwei Wochen im Jahr. Im gemeinsamen Winterurlaub teilen Enkelkinder und Großeltern ihre Freizeit, auch wenn sie im Alltag vielleicht nicht beisammen wohnen. Zwei Generationen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Ansprüchen: Ruhe und Gelassenheit aufseiten der Älteren, ungestüme Neugier bei den Jüngeren. Was beide Seiten heute mehr denn je verbindet, das ist die Selbstbestimmtheit des gemeinsamen Verreisens. Denn eigene Lebensgeschwindigkeiten und räumliche Entfernungen machen einen Urlaub zusammen nicht mehr selbstverständlich. Wenn dann der Entschluss für gemeinsame Ferien gefasst ist, gibt’s altersübergreifend häufig den Wunsch nach einer aktiv und individuell gestalteten Zeit.

Am Achensee, in Tirol, können Großeltern und Enkelkinder jeden Tag neu entscheiden, was sie gemeinsam unternehmen: „Weil alles nah zusammen ist, kann jeder seinen Interessen nachgehen und man trifft sich trotzdem zum Mittagessen oder zwischendurch“, sagt Tourismusdirektor Martin Tschoner. Gemeinsam lässt sich zum Beispiel Steinberg am Rofan entdecken, ein besonderes Kleinod in der Region. Der Ort mit seinen 283 Einwohnern liegt auf über 1000 Meter Höhe, bietet perfekte Loipen und malerische Spazierwege. Als echter Geheimtipp gilt das tief verschneite Dörfchen unter jenen, die beim Skifahren mal ganz allein auf den zwei Pistenkilometern unterwegs sein möchten. Anschließend lockt das nahegelegene Waldhäusl mit ausgezeichneter Küche und eigener Rodelbahn. Die Gastgeber Alexandra und Robert Huber stellen ihre Schlitten zur Verfügung und knipsen bei Dunkelheit gern auch die Glühbirnenkette entlang der etwa einen Kilometer langen Abfahrt an. Dort können Enkelkinder bis zu Erschöpfung rodeln, während die Großeltern Röbis und Alex‘ Gastfreundschaft genießen.

Beliebt bei Teenagern sind Snowkite-Kurse, dem derzeitigen Trendsport. Mit Skiern oder einem Snowboard an den Füßen und einem Schirm zum Steuern gilt es den Wind gekonnt einzufangen, um so über eine Ebene zu rauschen. Derweil können Großeltern bei einer gemütlichen Winterwanderung die tiefverschneite Landschaft rund um den Achensee genießen. Dabei lassen sich Snowkiter auch im Vorübergehen beobachten. Applaus gibt es, wenn das Enkelkind den Pflug auf einem der Übungshänge im Tal probt. Für Urlaubsgäste mit jungen Enkeln bieten sich Familienhotels mit ganztägiger Kinderbetreuung an. So zum Beispiel im Achenkirchner Kinderhotel „Sporthotel Achensee“. Dort sind Kinder beim Spielen gut beschäftigt, während sich die Großeltern zum Entspannen in den SPA-Bereich zurückziehen können.

Weitere Informationen

Achensee Tourismus

Im Rathaus 387 , 6215 Achenkirch

Tel.: 0043 (5246) 5300-0

daniela.steinmann@achensee.com

www.achensee.com

winter2016-familien-schneeschuhtour-im-karwendel-achensee-tourismus
winter2016-familien-schneeschuhtour-im-karwendel-achensee-tourismus
AD4H2907
AD4H2907