loipenwandernwww-martinlugger-at_-1500x1125 loipenwandernwww-martinlugger-at_-1500x1125

Langlauf für Einsteiger und Profis: Der Dolomitenlauf in Osttirol

Loipen, die mindestens einmal täglich präpariert werden, vorbildliche Ausschilderung, optimale Streckenführun­gen. Die ursprünglichen Bergtäler Osttirols sind wie gemacht dafür, sie auf Langlaufskiern zu erkunden. Über 400 Loipenkilometer, drei Höhenloipen und ein Biathlon-Zentrum warten darauf, von Langläufern erobert zu werden. Die klare, kalte Bergluft, die Stille der Winterlandschaft und die schwerelose Leichtigkeit beim Langlaufen: Das sanfte Gleiten durch die verschneite Winterlandschaft Osttirols ermöglicht ein ganz besonderes Wintererlebnis. Wer die sportliche Herausforderung sucht, ist beim Langlauf in Osttirol ebenfalls gut aufgehoben. Von 19. – 22. Januar findet der 43. Dolomitenlauf statt, bei dem sich nicht nur Profis, sondern auch ambitionierte Amateure beim Rennen auf Langlaufskiern messen können.

266 Dreitausendern prägen die Natur Osttirols und machen das Langlaufen zu einem ganz besonderen Erlebnis. Das Langlaufgebiet im Nationalpark Hohe Tauern eignet sich dabei besonders für alle, die das Langlaufen einmal ausprobieren möchten. Der „Sonnenloipe“ entlang geht es hinein in die Bergwelt Osttirols. Immer im Blick: die in der Sonne glitzernden Eisriesen des Maurertals. Als Geheimtipp für Fortgeschrittene gilt das Defreggental. Hier bieten abwechslungsreiche Strecken eine aufregende Vielfalt und das Langlaufen ist noch kein Massenphänomen. Wer sich gerne einmal mit anderen Langläufern messen möchte, der hat dazu im Januar beim „Dolomitenlauf“ die Möglichkeit. Ein paar Trainingsrunden auf der 35 Kilometer langen Dolomitenloipe im Langlaufgebiet Lienz seien dann aber dringend empfohlen.

Unter dem Motto „Jeder ein Sieger über sich selbst“ werden beim „Dolomitenlauf“ sieben verschiedene Rennen in unterschiedlichen Distanzen und Schwierigkeitsgraden ausgetragen. Einer der Höhepunkte der mehrtägige Veranstaltung ist dabei sicherlich der Dolomitensprint und die große Eröffnungsfeier am Lienzer Hauptplatz. Für dieses besondere Ereignis wird extra eine eigene Arena in der Altstadt aufgebaut! Der Dolomitensprint gilt als der König unter den Sprints für Langläufer, schließlich war er einer der ersten seiner Art und gilt, selbst jetzt wo Langlaufsprint bereits olympische Disziplin ist, als einer der anspruchsvollsten. Kein Wunder also, dass sich das Wettkampffieber der Athleten auch auf die Zuschauer überträgt. Spätestens wenn das Dolomitenlauf-Feuer entzündet ist, der Startschuss aus einer alten Schützenkanone fällt und sich die Sprinter über Schanzen und in Steilkurven stürzen, brodelt die Stimmung in der Lienzer Altstadt. Gäste, die sich davon anstecken lassen, haben die kommenden Tage die Möglichkeit selbst beim Dolomitenlauf teilzunehmen. Den Dolomitenlauf über 60 Kilometer werden sich zwar die wenigsten zutrauen, aber vielleicht die 42 oder 20 km beim Dolomiten-Classicrace. Der Langlaufnachwuchs kann beim Bambini-Marathon schon Wettkampfluft schnuppern, „Genuss-Läufer“ sind beim Romantiklauf über 3 km bestens aufgehoben.

Weitere Informationen

Osttirol Information

Mühlgasse 11,

9900 Lienz Eva Haselsteiner

Tel. +43 50 212 210

haselsteiner@osttirol.com www.osttirol.com

loipenwandernwww-martinlugger-at_-1500x1125
loipenwandernwww-martinlugger-at_-1500x1125
lienz_dolomitenlauf-grafikzloebl
lienz_dolomitenlauf-grafikzloebl
langlaufen-grenzlandloipeschneider-1500x997
langlaufen-grenzlandloipeschneider-1500x997