Altstadt von Innsbruck mit Goldenem Dachl Altstadt von Innsbruck mit Goldenem Dachl

Residenz des Ritters

In der Hofburg in Innsbruck erinnert die Ausstellung „Maximilian1“ an den Ritter und Kaiser aus dem Hause Habsburg.

Unter Maximilian I. (1459–1519) war Innsbruck jahrelang das Zentrum des Habsburgerreiches. An den „letzten Ritter“ am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit und an die nachfolgenden Herrschergenerationen der Habsburger erinnern bis heute die Hofkapelle und die Hofburg. Beide Gebäude beherbergen große Kunstschätze: In der Hofkapelle umrahmen 28 überlebensgroße Bronzestatuen, die „Schwarz Mander“ (schwarze Männer), das Grabmal von Maximilian I. In der Hofburg, die Maria Theresia im 17. Jahrhundert zu einer barocken Anlage ausbauen ließ, beeindrucken der prachtvolle Festsaal und die Kaiserappartements. Neu ist die Ausstellung „Maximilian1“, die anhand von digitalen Installationen die damalige Zeit beleuchtet.

Die Hofburg und die Ausstellung „Maximilian1“ sind täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Hofkapelle kann man von Montag bis Samstag von 9 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags von 12.30 bis 17 Uhr besichtigen.

Innsbruck Tourismus
E-Mail: office@innsbruck.info
Web: www.innsbruck.info und www.maximilian1.at
Telefon: +43 512 59 8 50

Tipps der Redaktion

Melange und Mehlspeisen

13.03.2020

In vergangene Zeiten entführen in Wien Kaffeehäuser mit langer Tradition und stilvollem Ambiente.

mehr lesen

Zeitreise ins Mittelalter

13.03.2020

Hoch über der Stadt Salzburg steht die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas: die Festung Hohensalzburg.

mehr lesen

Barock und Besinnlichkeit

13.03.2020

Einblicke in die 900-jährige Geschichte geben Führungen durch das Stift Klosterneuburg in Niederösterreich.

mehr lesen

Villa der Künstler

13.03.2020

Die Villa Paulick am Attersee in Oberösterreich besuchten einst Berühmtheiten wie der Maler Gustav Klimt.

mehr lesen
Dvorní kostel, také známý jako "Schwarzmanderkirche" (kostel černých mužů)
Dvorní kostel, také známý jako "Schwarzmanderkirche" (kostel černých mužů) © Innsbruck Tourismus / Edi Groeger Innsbruck
Riesensaal Hofburg
Riesensaal Hofburg © Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer Innsbruck
© Innsbruck Tourismus / Christof Lackner Innsbruck