Radfahren in Innsbruck Radfahren in Innsbruck
25.08.2020

Wanderschuhe oder High Heels? – Beides für einen Besuch in der Region Innsbruck.

Museum oder Berg? Rooftop-Bar oder Almhütte? Kuhglocken oder barocke Klänge? Wanderschuhe oder High Heels? In der Region Innsbruck hat man die Qual der Wahl. Hier sind Stadt und Berge so eng miteinander verschmolzen, dass Sightseeing und Bergerlebnis schier Hand in Hand gehen.

 

Eines vorweg: Beim Einpacken für Ferien in der Region Innsbruck könnte es ein bisschen kompliziert werden, ein Handgepäckskoffer reicht meist selten. Die gute Nachricht: Die Region Innsbruck hat selbst so einiges im Gepäck, dass das bequeme Sightseeing-Outfit, das sportliche Equipment mit passender Sportswear sowie der schicke Party-Look bei einem Innsbruck Besuch auf jeden Fall gebraucht werden. Sass man eben noch im Strassencafé mit Blick auf die mittelalterlichen Prachtbauten der Innsbrucker Altstadt, sitzt man keine halbe Stunde später auf der Terrasse eines Bergrestaurants auf 2.000 Höhenmeternund tanzt abends in einem der angesagten Clubs der hippen Studentenstadt – willkommen in Innsbruck, dem Herz der Alpen.

 

Sehr alpin und ziemlich urban

In der Region Innsbruck führt nicht nur ein Weg in die Berge. Fünf Gebirgsstöcke rund um die Stadt bieten ein abwechslungsreiches Freizeit-Dorado für Wanderausflüge, Bike-Abenteuer und Muskelkraft-Einsätze auf den Kletterrouten und -steigen. Dabei haben die Berge eines gemeinsam: Auf ihnen führen breite, schmale, steile und gemütliche Wege rausaus der Stadt unddem Alltagund rein ins Bergerlebnis und den alpinen Lifestyle. Die imposante Bergwelt, zu deren Füssen Innsbruck liegt, ist die perfekte Kulisse für einen historischen Stadtkern mit dem weltberühmten Goldenen Dachl. Auf relativ kleinem Raum teilen sich hier Stadt und Berg ihre Vorzüge und entfalten eine alpin-urbane Erlebniswelt.

 

So speist Innsbruck

Zum „Après-Berg“ – denn hier wird nicht nur Ski gefahren, sondern auch gebikt, gewandert und geklettert – trifft man sich in der modern gestalteten Maria-Theresien-Strasse. Hier bummelt man an den zahlreichen Geschäften vorbei oder nimmt einen Aperitif in einem der gemütlichen Lokale, die während den Sommermonaten die Fussgängerzone zueiner wahren Flaniermeile machen, bevor man sich in höhere Gefilde begibt. Dieses Mal ist die Rede vom Gourmethimmel, der in Innsbruck von Kaspressknödeln und zartem Tiroler Berglamm sowie von internationalen Inspirationen gleichermassen bevölkert wird – den zahlreichen Haubenköchen und immer neugieriger Foodies und Experimentierfreudigen sei Dank. Pop-up Restaurants, gemütliche Kaffeehäuser, trendige Bars – Innsbruck hat viele Lieblingslokale mit wahren Spezialitäten, die es heisst zu probieren.

 

So klingt Innsbruck

Innsbruck – Alpenhauptstadt, Mekka für Bergsport, Tummelplatz für junge Leute. Doch die Region Innsbruck ist so viel mehr: Der Kultur in der Stadt garantiert auch abseits der Tiroler Bergwelt eine abwechslungsreiche Jahreszeit.

Nicht wie gewohnt als „New Orleans Festival Innsbruck“ am Landhausplatz, sondern in der ganzen Stadt als „French Quarter Festival Innsbruck“ wird dem Spirit of New Orleans gehuldigt. Jazzfreunde geniessen heimischen Blues, Soul und Funk. Theater, Kabarett, Konzerte und vieles mehr gibt es im Zeughaus. Und bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik kehrt „glücklich ewiger Gesang zurück“, um einen kulturell-ereignisreichen Sommer abzurunden. www.innsbruck.info

 

Herbst in der Region Innsbruck

 

Exploring: High Heels oder Wanderschuhe?

Städtetrip oder doch lieber raus aufs Land? Shoppen oder Sporteln? Kultur- oder Bergferien? – Wie wär’s mit Beidem? Im Herzen der Alpen, zwischen dem Karwendel und dem majestätisch-vergletscherten Alpenhauptkamm bietet Innsbruck alles, was der vielseitige Gast wünscht: Am Vormittag durch die mittelalterlichen Gassen der Innsbrucker Altstadt schlendern und im Anschluss in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft des Karwendels eintauchen. Direkt am Ausgang der Altstadt bringen die modernen Nordkettenbahnen Gäste in nur 20 Minuten auf den wohl höchsten Balkon Europas, die Seegrube auf fast 2.000 Metern.

 

NEU: In Innsbruck gibt es auch besondere Sehenswürdigkeiten, die man auf perfekt geplanten „Walks“ erleben kann, und Routen, die die Stadt von einer etwas anderen Seite zeigen. Neue Broschüren zum Thema „EXPLORING“ und „WALKS TO EXPLORE“ www.innsbruck.info/exploring

 

Exploring: Innsbruck setzt Massstäbe in der Gästemobilität. Gesamter ÖV integriert.

Seit dem 1. Mai 2020 ist es soweit: Gäste, die in der Region Innsbruck Ferien machen, fahren ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Nächten mit der Welcome Card kostenlos mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Verbandsgebiet. Innsbruck Tourismus setzt so einmal mehr Massstäbe: Österreichweit ist Innsbruck die einzige Landeshauptstadt, in der der komplette öffentliche Verkehr in der Gästekarte integriert ist. www.innsbruck.info/welcomecard

 

Innsbruck Trek: Weitwandern ohne Gepäck

Hoch hinaus und immer weiter: Weitwandern ermöglicht es, sich Zeit zu nehmen, den Alltag hinter sich zu lassen und das Wandervergnügen nicht „nur“ im Rahmen einer Tagestour zu erleben. Die siebentägige Trekkingreise vereint die schönsten Wanderungen der Region Innsbruck undbietet ein Extra an Service – das schont Beine, Rücken und natürlich auch die Nerven. Der komfortable Gepäcktransport ist inkludiert und übernachtet wird in ausgewählten Hotels mit Halbpension. Gewandert wird entweder in Begleitung eines Bergwanderführers oder individuell im eigenen Tempo. www.innsbruck-trek.com

 

Region Innsbruck: 5 Berg-Erlebniswelten

Fünf Gebirgsstöcke, fünf Berg-Erlebniswelten. Der Sehnsuchtsort Berg liegt in der Region Innsbruck, in der sich Stadt und felsige Höhen in perfekter Harmonie aneinander schmiegen, zum Greifen nah. Nur rund 30 Minuten Seilbahnfahrt trennen die urbane Lebendigkeit Innsbrucks von hochalpiner Bergeinsamkeit –„Mountain and the City“ gewissermassen. Mit unzähligen Interpretationen von Wanderlust. Naturpark Karwendel, Patscherkofel, MiemingerKette, Kalkkögel, Sellraintal und Stubaier Alpen. Diese fünf Gebirgsstöcke laden in der Region Innsbruck mit unverwechselbaren Naturszenarien zur Erkundung landschaftlicher Schönheiten, der Tierwelt sowie zu Wanderungen in allen Höhenlagen und für jeden sportlichen Anspruch. www.innsbruck.info/hiking

 

Neuer Termin bringt World Tour finale in den Bikepark Innsbruck!

Auch den Veranstaltungskalender bringt die derzeitige Corona-Krise durcheinander: Verschiebungen und Absagen von Events sind die Folge. Der geplante zweite Stopp des legendären Mountainbike-Gravity-Events im Bikepark Innsbruck wurde von Juni auf 30. September bis 4. Oktober 2020 verschoben und ist somit im August das grosse Finale der World Tour. Nicht nur als einziger europäischer Stopp wird Crankworx im Bikepark Innsbruck für legendäre Jumps und Festival-Stimmung sorgen, sondern als finaler Austragungsort auch für einen spektakulären Saisonabschluss!

Und trotz Verschiebung bleibt eines sicher: Wenn die besten Mountainbiker der Welt den Bikepark Innsbruck im Herbst zu ihrer Spielwiese in den 6 Disziplinen Whip-Off, Dual Slalom, Pumptrack, Speed & Style, Slopestyle und Downhill machen, dann feiern die  Besucher mit den rund 650 Athleten ein grosses Festival der Gravity-Bike-Kultur!

www.crankworx.com/festival/innsbruck

 

Tipp: BIKE CITY CARD.  Mit einer Karte die vier Top-Trailgebiete rund um Innsbruck entdecken und unbegrenzten Fahrspass erleben.  www.innsbruck.info/radsport.html

 

Bike-Destination Innsbruck: Flowig, Kultur, Sportlich – Genuss auf zwei Rädern

 

Von gemütlich bis extrem herausfordernd. Vom Sightseeing mit dem Stadtrad bis zu einem der steilsten Singletrails Europas. Von genüsslichen Ausflügen bis zur Rennrad-Challenge. Die Region Innsbruck gewinnt dem Radfahr-Trend die interessantesten Seiten ab. Im Gegenzug dazu entdecktdie Szene die Vorzüge dieser Bike-Destination. Wie Crankworx, das Mega-Event der weltweit besten Mountainbiker, im Bikepark Innsbruck, das Innsbruck zur Station der World Tour macht.

 

Winter in der Region Innsbruck

Skiing & Exploring: Ski Plus City pass Stubai Innsbruck

Skigenuss und Stadtvergnügen – und das mit nur einem einzigen Ticket: Die Wintersaison kann mit dem SKI plus CITY Pass höchst abwechslungsreich gestaltet werden! Mit ihm wartet bereits ab einem Aufenthalt von zwei Tagen die ultimative Pistenvielfalt mit über 300 Pistenkilometern und mehr als 100 Bahnen und Liften. Mit dabei sind unter anderem der Stubaier Gletscher, Österreichs grösstes Gletscherskigebiet, oder auch das Freeride-Mekka Nordkette und der Olympiaberg Patscherkofel. Dazu gibt‘s alle City-Leistungen der Innsbruck Card: Besuchen Sie beispielsweise die funkelnden Swarovski Kristallwelten, die prunkvolle Kaiserliche Hofburg oder die imposante Bergiselschanze. Schneesicherheit von Oktober bis Juni im Gletscher-Skigebiet ist somit garantiert und für abwechslungsreiche Urlaubstage locken Lifestyle, Kultur und Sightseeing in Innsbruck sowie der Besuch ausgewählter Hallenbäder. Plus: Für Flexibilität und Mobilität vor Ort sorgt das kostenlose Skibussystem.

www.skipluscity.com

 

Relaxing: Sanfter Winter in der Region Innsbruck

Höher, schneller, weiter ist auf dem Mieminger Plateau und im Inntal in der Region Innsbruck nicht das Motto. Hier, kaum 30 Minuten von Innsbruck entfernt, hat man 2011 den letzten Skilift zurück gebaut und sich auf sanften Wintertourismus, von Langlaufen, Schneeschuhwandern, Winterwandern, Rodeln bis hin zu Lama Trekking, inmitten des sonnigen Hochplateaus spezialisiert. Auch die exzellenten Wellnesshotels, in der Region, setzen auf Entschleunigung und Entspannung. www.innsbruck.info/sport/winter

 

Bergweihnacht Innsbruck

Schneebedeckte Bergspitzen, historische Häuserfassaden im weihnachtlichen Lichterglanz und staunende Kinderaugen, die sehnsüchtig die Tage zählen, bis das Christkind kommt: Ab Mitte November wird Innsbruck zum stimmungsvollen Treffpunkt für Nikolaus, Christkind und Co. Die „Bergweihnacht Innsbruck“ mit 7 Märkten und unzähligen Ständen, die allerhand Köstlichkeiten und Handgemachtes anbieten, versüssen das Warten auf Weihnachten. Mit dem Schloss Ambras Lichterfest wird es heuer zum ersten Mal einen weiteren Glanzpunkt in der dunkelsten Zeit des Jahres geben. www.christkindlmarkt.cc

 

Nachhaltige Winterfreuden

Der kostenlose Skibus-Service zwischen Innsbruck und den umliegenden Skigebieten inspiriert nicht nur die öffentlichen Verkehrsmittel für Wintersport-Unternehmungen zu nutzen, auch einige Destinationen sowie Skigebiete selbst haben einen ökologisch wertvollen Weg eingeschlagen. Als eines der alpinen Aushängeschilder von Innsbruck ist die Nordkette nicht nur lohnendes Ausflugsziel, sondern durch den Verzicht von Schneekanonen und somit von künstlichem Schnee ein wahres Naturjuwel.

www.innsbruck.info/sehenswuerdigkeiten/sightseeing/moderne-architektur/detail/infrastruktur/innsbrucker-nordkettenbahnen-innsbruck-1.html   

 

  

Kontakt

Innsbruck Tourismus 
Burggraben 3, A-6020 Innsbruck 
Tel. +43 512 59850 - 124 
Alexandra Sasse, MA 
Markt-Management Deutschland, Österreich, Schweiz 
a.sasse@innsbruck.info
www.innsbruck.info

Bildarchiv (Material zur kostenfreien Verwendung):  
www.innsbruckphoto.at  
www.innsbruck.newsroom.pr  

 

 

Aussicht auf Innsbruck
Aussicht auf InnsbruckInnsbruck Tourismus/Edi Groeger
Hafelekar Innsbruck
Hafelekar InnsbruckInnsbruck Tourismus/Edi Groeger
Radfahren in Innsbruck
Radfahren in InnsbruckInnsbruck Tourismus/Andre Schönherr xx
Innsbruck
InnsbruckInnsbruck Tourismus
Innsbruck Crankworx
Innsbruck CrankworxInnsbruck Tourismus/Stefan Voitl
Kulinarik in Innsbruck
Kulinarik in InnsbruckInnsbruck Tourismus
Innsbruck Mariahilf Winter
Innsbruck Mariahilf WinterInnsbruck Tourismus/Christof Lackner
Innsbruck 360 Grad Bar
Innsbruck 360 Grad BarInnsbruck Tourismus/Christof Lackner
Innsbruck im Winter
Innsbruck im WinterInnsbruck Tourismus

Pressekontakt

Daniel Predota

Österreich Werbung
Presse Schweiz

Telefon+41 (0) 44 457 10 40