Almabtrieb in der Wildschönau Almabtrieb in der Wildschönau

Reise der Rinder

Auftakt zum Almabtrieb ist in der Wildschönau in Tirol die Gru-Nacht.

Hunderte Rinder verbringen ihre Sommerfrische auf 46 Almen in rund 2.000 Meter Höhe oberhalb von Wildschönau in Tirol. Bevor der Almsommer zu Ende geht, pflegen die „Almerer“ einen besonderen Brauch: Mit deftigem Essen und gemütlichem Beisammensitzen feiern sie die Gru-Nacht, die letzte Nacht vor dem Almabtrieb. „Gru-Nacht“ ist ein altes deutsches Wort und bezeichnet eine Nacht, in der fröhliches Feiern die Nachtruhe verkürzt. Ein bisschen Nachtruhe sollten sich die Almerer jedoch gönnen. Am Tag des Almabtriebs, dieses Jahr am 21. September, gilt es, die aufwendig und bunt geschmückten Rinder sicher ins Tal zu begleiten. Dort werden sie freudig mit Musik erwartet. Für Unterhaltung sorgt außerdem der Handwerks- und Bauernmarkt, wo Spezialitäten wie Brodakrapfen, Schmalznudeln und „Krautinger“, der regionaltypische Rübenschnaps, angeboten werden.

Wildschönau Tourismus
E-Mail: info@wildschoenau.com
Web: www.wildschoenau.com
Telefon: +43 5339 8255 0

Tipps der Redaktion

Almabtrieb in der Wildschönau
Almabtrieb in der Wildschönau © Wildschönau Tourismus Wildschönau
"Brodakrapfen", Spezialität in der Wildschönau
"Brodakrapfen", Spezialität in der Wildschönau © Wildschönau Tourismus / A. Schwaiger Wildschönau
Almabtrieb in der Wildschönau
Almabtrieb in der Wildschönau © Wildschönau Tourismus Wildschönau
Almabtrieb in der Wildschönau
Almabtrieb in der Wildschönau © Wildschönau Tourismus Wildschönau