Auf eleganten Serpentinen

Hinter jeder Kurve ein neuer Ausblick. Jede Ausfahrt ein ehrlicher Gipfelsieg: Rund um Innsbruck radeln Besucher vor einer spektakulären Naturkulisse.

Rund um Innsbruck in den Tiroler Alpen erleben Rennradfahrer auf der „Dörferlinie“ die landschaftliche Schönheit der Region. Die Route führt über Mühlau, Arztl und Thaur und schlängelt sich in Serpentinen in die Höhe. Auf neunhundert Meter Seehöhe über dem Inntal angekommen, saust man durch den Gnadenwald wieder hinunter ins Tal nach Wattens. Dann geht es den flachen Radweg entlang gemütlich zurück nach Innsbruck.

Im Herbst 2018 blicken Freunde des Radsports aus aller Welt nach Innsbruck, wenn die Landeshauptstadt Austragungsort der Straßenrad-Weltmeisterschaften ist. Schon heute kann jeder, der möchte, einen Selbstversuch starten und einen Teil der Weltmeister-Strecke unter die eigenen Räder nehmen. Da geht es vorbei am Schloss Ambras, dann über Aldrans und Lans bis zur Talstation der Patscherkofelbahn. Ausgestattet mit federleichten Karbonrädern und einer gnädigen Übersetzung gelingt die Befahrung auch Hobbyradlern.

Innsbruck Tourismus
E-Mail: office@innsbruck.info
Web: www.innsbruck.info
Telefon: +43 512 59850

Erwin Haiden Tirol
Tirol
Erwin Haiden Tirol
Erwin Haiden Tirol

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Mit Tipps vom Profi

10.05.2017

22 ausgewiesene Strecken mit insgesamt 2.500 Kilometern, 16 rennradfreundliche Gastbetriebe und aufregende Rad-Events machen das Tannheimer Tal zu einem Eldorado für Profis und Hobbyathleten. 

mehr lesen

Zwischen Bergen und Seen

10.05.2017

Das Salzkammergut bietet 20 unterschiedlich anspruchsvolle Touren an, die durch vielfältige Landschaften in die Berge und entlang des Wassers führen.

mehr lesen

Von genussvoll bis fordernd

10.05.2017

In Kärnten nehmen Rennradler panoramareiche Pass- und Alpenstraßen sowie genussvolle Routen in Angriff.

mehr lesen