Ursprüngliches Naturjuwel in Rauris

Rund 80 dunkle Moortümpel, jahrhundertealte Sturzfichten und Zirben prägen die Landschaft des sogenannten "Rauriser Urwalds".

Durch die außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen auf 1.600 Meter Seehöhe haben sich in diesem Waldstück in Rauris eine einzigartige Vegetation und eine besonders artenreiche Tierwelt entwickelt. Um diesen ursprünglichen Fleck Natur zu schützen, wurde ein Lehrpfad errichtet, der Besucher über das sensible Ökosystem informiert. Der Weg führt durch zahlreiche Torfmoose und Sauergräser-Wiesen hin zu einem kleinen Waldmuseum. Unterwegs liefern Schautafeln Hinweise auf die geologische Entstehung des Gebietes sowie die Eigenheiten seiner Tier- und Pflanzenwelt.

Die Wanderung durch den Urwald dauert etwa 45 Minuten. Es lohnt sich aber, etwas mehr Zeit einzuplanen, um die Kraft und Mystik der Natur in Ruhe auszukosten.

Tourismusverband Rauris
E-Mail: info@raurisertal.at 
Web: www.raurisertal.at
Telefon: +43 6544 200 22

© TVB Rauris / Florian Bachmeier Rauris
© TVB Rauris / Florian Bachmeier Rauris
© TVB Rauris / Florian Bachmeier Rauris
© TVB Rauris / Florian Bachmeier Rauris

Weitere Urlaubstipps / Artikel

Tierische Erlebnisse im Waldviertel

07.02.2018

Der Nationalpark Thayatal im Norden des Waldviertels schützt eine der romantischsten und artenreichsten Tallandschaften.

mehr lesen

Murau im Zeichen des Holzes

07.02.2018

In der Holzwelt in Murau, dem waldreichsten Bezirk der Steiermark, gehen Besucher dem Rohstoff Holz auf den Grund.

mehr lesen

Kraftquelle Wald im Mühlviertel

07.02.2018

Im Mühlviertel tanken Besucher bei einem "Waldluftbad" neue Energie.

mehr lesen