Gletschererlebnis am Großvenediger

Auf der Hochtour „Venedigerkrone“ besteigen die Besucher an einem Tag fünf Dreitausender und loten dabei ihre eigenen Grenzen aus.

Der vierthöchste Berg Österreichs, der majestätische Großvenediger (3.666 m), ist ein sanfter Riese, der sich aus allen Himmelsrichtungen stark vergletschert präsentiert. Vor allem aus dem Osttiroler Virgental ist der Großvenediger technisch aber relativ einfach zu besteigen. In den Sommermonaten können Gipfelsammler am Seil der Osttiroler Bergführer im Rahmen der Hochtourenrunde „Venedigerkrone“ neben dem Großvenediger noch vier weitere Dreitausender an einem Tag besteigen: den Hohen Zaun, die Schwarze Wand, das Rainerhorn und das Hohe Aderl. Als Stützpunkt für die Tour dient das Defreggerhaus auf 2.964 Metern. Insgesamt bewältigen die Wanderer auf dieser eindrucksvollen Gletschertour rund 1.000 Höhenmeter in etwa sieben Stunden.

Osttirol Werbung
E-Mail: info@osttirol.com
Web: www.osttirol.com
Telefon: +43 50 212 212

© TVB Osttirol Osttirol
© TVB Osttirol Osttirol
© NPHT / Kurzthaler Nationalpark Hohe Tauern

Weitere Urlaubstipps

Vielfalt in den Karawanken

11.07.2018

Aussichtsreiche Gipfel erklimmen, gemütliche Hütten besuchen, versteckte Naturschätze entdecken: Die Karawanken bieten Gipfelstürmern eine breite Auswahl an Touren.

mehr lesen

Die Steiermark von oben

11.07.2018

Der Erzberg, der Hochschwab, die Eisenerzer Alpen und große Teile der Niederen Tauern liegen dem Wanderer zu Füßen, der den Eisenerzer Reichenstein besteigt.

mehr lesen

Im Reich der Gämsen

11.07.2018

Bei jedem aufmerksamen Schritt tiefer in die alpine Natur Tirols eintauchen – dazu lädt der Karwendel-Höhenweg ein.

mehr lesen