Mit dem Rad zum Isar-Ursprung

"Ein sehr schöner Fluss. Oft habe ich ihm zugehört, oft in seine Augen gesehen, und immer habe ich von ihm gelernt", schwärmte Hermann Hesse einst von der Isar, die im Tiroler Karwendel entspringt.

Der Fluss beginnt im Hinterautal seinen Weg zur Donau und dem Schwarzen Meer. Am Isar-Ursprung, im Quellbereich der Isar, finden sich zahlreiche Wasseraustrittsstellen, die ganzjährig sprudeln. Sie liegen im Gemeindegebiet Scharnitz in Tirol und sind umringt vom gewaltigen Bergmassiv des Karwendels. Beim Anblick des eindrucksvollen Naturschauspiels scheinen die Sorgen des Alltags ganz weit weg zu sein.

Wer zu den Quellen radeln möchte, geniesst die Bewegung in der reinen Luft in einer ruhigen Umgebung, denn Autos bleibt die Zufahrt ins Tal verwehrt. Start ist in Scharnitz im Tiroler Karwendel, nach ca. 14 Kilometern erreichen die Radler das Isarquellgebiet. Dort informieren Schautafeln über das Naturjuwel, das sich von einem neuen Rastplatz und einem naturbelassenen Steig aus der Nähe bestaunen lässt.

Die obere Isar ist auch eine beliebte Strecke für Kanu- und Paddelbootfahrer.

Informationsbüro Seefeld
E-Mail: info@seefeld.com
Web: www.seefeld.com
Telefon: +43 508800

© Olympiaregion Seefeld / LisaK Seefeld
© Olympiaregion Seefeld / LisaK Seefeld
© Olympiaregion Seefeld Seefeld
ÖW/Maximilian Salzer Isarradweg

Weitere Urlaubstipps / Artikel