Auf den Spuren der Weltmeister

Innsbruck wird von 22. bis 30. September 2018 zum Zentrum des internationalen Radrennsports. Bei den Strassenrad-Weltmeisterschaften fiebern die Gäste nicht nur mit den Profis mit, sondern stellen auch selbst ihre Ausdauer im Sattel unter Beweis.

Die besten Strassenradfahrer der Welt messen sich an acht Wettkampftagen in den Disziplinen Einzelzeitfahren, Mannschaftszeitfahren und Strassenrennen. Von den Startregionen Ötztal, Hall-Wattens, Rattenberg und Kufstein führen die Rennen über verschiedene Strassen zum Ziel in der Landeshauptstadt Innsbruck. Spektakuläre Strecken und herausfordernde Anstiege auf Tirols Gebirgsstrassen machen die UCI Strassenrad WM 2018 zu einem packenden Erlebnis – auch für Zuschauer.

Schon heute kann jeder, der möchte, einen Selbstversuch starten und einen Teil der Weltmeister-Strecke unter die eigenen Räder nehmen. Die Route führt vorbei am Schloss Ambras, dann über Aldrans und Lans bis zur Talstation der Patscherkofelbahn. Dank eines federleichten Karbonrads und einer gnädigen Übersetzung gelingt die Befahrung auch Rennrad-Anfängern. Es gibt auch viele Radrouten, die zu versteckten Gasthöfen und feinen Almhütten führen. So fahren die Besucher etwa ganz locker und ohne Anstiege bis hinaus nach Kufstein – mit dem rauschenden Inn als ständigen Begleiter.

Innsbruck-Tirol Rad WM 2018 GmbH
E-Mail: office@innsbruck-tirol2018.com
Web: www.innsbruck-tirol2018.com
Telefon: +43 512 58 11 76

© Oetztal-Tourismus / Juergen Skarwan Tirol
Erwin Haiden Tirol
Erwin Haiden Tirol
Erwin Haiden Tirol

Weitere Urlaubstipps

Trainingstage in St. Ruprecht an der Raab

20.06.2018

In St. Ruprecht an der Raab in der Steiermark holen sich die Gäste Tipps von Rennradprofi Thomas Mauerhofer.

mehr Lesen

Rund um den Attersee

20.06.2018

Mit Blick aufs Wasser treten die Besucher auf der Uferstraße des Attersees im Salzkammergut in die Pedale.

mehr Lesen

Berge und Seen erfahren in Kärnten

20.06.2018

Ob sportlich oder genussvoll: In Kärntens Berg- und Seenlandschaften finden Radfahrer ihr individuelles Tempo.

mehr Lesen