Kramsach, Reintalersee: Morgenstimmung Kramsach, Reintalersee: Morgenstimmung

Alpbachtal Seenland

Der Sonne entgegenwandern.

Im Tiroler Alpbachtal Seenland erleben Wanderer früh morgens ein einzigartiges Naturschauspiel. Wenn die Sonne die Bergspitzen in ihr warmes Licht taucht, weiss man, wo die Götter wohnen.

Ob geführt oder auf eigene Faust - die Sonnenaufgangswanderungen im Alpbachtal Seenland sind etwas Einzigartiges. Denn durch die Lage der Region in den Kitzbüheler Alpen reicht der Blick bis weit über die tiefen Täler und beeindruckenden Bergkulissen. Schon bei Tag sind das Wiedersbergerhorn und der Gratlspitz zwei jener Berge, die man erlebt haben muss. Denn hier gibt es atemberaubende 360 Grad Panoramablicke auf die Tiroler Bergwelt. In den frühen Morgenstunden bieten die zwei Aussichtsberge ein aussergewöhnliches Farbspiel, das die ersten Sonnenstrahlen auf die umliegenden Bergrücken malen. Spätestens dann sind die Mühen des Aufstiegs vergessen. Und nach dem farbenprächtigen Naturspektakel geniessen Wanderer ein herzhaftes Bergfrühstück in einer der Berghütten.   

 

Geführte Wanderung mit Nachtfahrt in der Gondel

Wer gemeinsam in den Tag starten will, der schliesst sich einer der geführten Sonnenaufgangswanderungen auf das Wiedersbergerhorn an, die in regelmässigen Abständen angeboten werden. Das Abenteuer beginnt mit der Auffahrt in der Sechser-Gondelbahn. Gemütlich schwebt man durch die nächtliche Berglandschaft. Mit Blick ins Tal werden die Lichter der Häuser und Strassen immer kleiner. Ausgerüstet mit Stirnlampe und festem Schuhwerk geht es dann in einer 45 Minuten Wanderung auf den 2.127 Meter hohen Gipfel. Hier thront man über den Tälern und wartet gebannt auf die ersten Sonnenstrahlen. Das eindrucksvolle Naturschauspiel kann zwischen 5:30 Uhr und 7 Uhr beobachtet werden. Die Gondelfahrt startet je nach Termin zwischen 4 Uhr und 5:30 Uhr. Nach dem Abenteuer lässt man den Tag mit einem gemütlichen Bergfrühstück im Gasthof Hornboden beginnen. 

 

Auf eigene Faust ins Abenteuer

Wer das täglich wiederkehrende Naturschauspiel auf eigene Faust erleben will, der kann der Sonne am Gratlspitz entgegenwandern. Der 1899 Meter hohe Aussichtsberg liegt förmlich über den Dächern der Ortschaft Alpbach. Der Gipfel besticht mit einer grandiosen Weitsicht: Neben dem höchsten Berg der Kitzbüheler Alpen, dem Grossen Galtenberg, erspäht man unzählige Berge vom Karwendel bis zu den Hohen Tauern. Neben 26 Kirchtürmen kann man von hier aus über 800 Berggipfel sehen. Der Aufstieg kann auf mehreren Steigen bewältigt werden, die von leicht bis anspruchsvoll rangieren. Je nach gewählter Route können Wanderer ihr Bergfrühstück im Berggasthof Holzalm oder im Jausenstüberl Obertaler geniessen.   

 

Unzählige Varianten

Ob eine gemütliche Wanderung oder fordernde Bergtour - egal wofür man sich entscheidet, die Region Alpbachtal Seenland hat auch untertags für jede Variante die passende Natur. Unzählige Kilometer markierte Wander- und Spazierwege führen Anfänger und Könner durch die eindrucksvolle Bergwelt. Eine Reise würde nicht ausreichen, um alle Pfade zu erforschen. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die Etappen des Adlerweges, der sich durch ganz Tirol zieht. Wer höher hinaus will, kann auf gesicherten Wegen zu den umliegenden Almen aufsteigen und sich vor Ort mit einer zünftigen „Tirol Pur Jause“ mit Spezialitäten aus der Region belohnen. Und wer sich mit steilen Gipfeln messen will, der findet mit dem Grossen Galtenberg und im schroffen Rofangebirge wunderbar Herausforderungen.

 

Ferien à la Card

Ab der ersten Nacht in der Region, bekommt jeder Gast automatisch seine Alpbachtal Seenland Card. Mit dieser Gästekarte können kostenlos die drei Sommerbergbahnen, Regiobusse, Museen und Badeseen der Region besucht werden.

Alle weiteren Informationen rund um die Tiroler Region Alpbachtal Seenland und die attraktiven Inklusiv-Leistungen der Alpbachtal Seenland Card gibt es unter www.alpbachtal.at.

Pressefotos

Kramsach, Reintalersee: Morgenstimmung
Kramsach, Reintalersee: Morgenstimmung © Alpbachtal Seenland Tourismus / Bernhard Berger
Brandenberg, Aschau, Wandern auf der Eilalm
Brandenberg, Aschau, Wandern auf der Eilalm © Alpbachtal Seenland Tourismus / Bernhard Berger

Pressekontakt

Alpbachtal Seenland Tourismus
Zentrum 1
A-6233 Kramsach/Tirol
Tel. +43 5337 212100
info@alpbachtal.at
www.alpbachtal.at