Buschenschank auf Schienen

Im Nostalgiezug „Reblaus Express“ erfahren Besucher die Landschaft des Weinviertels und geniessen dabei die Erzeugnisse regionaler Winzer.

Die Garnitur besteht aus einer Diesellok aus den 60er-Jahren und einigen dunkelgrünen Waggons aus den 30er-Jahren mit offenen Plattformen und Fenstern, die sich noch mittels Lederriemen öffnen lassen. Immer mit dabei: der Heurigenwaggon, sozusagen eine Buschenschank auf Schienen, der von Weinviertler Winzern bewirtschaftet wird. Sie bieten während der Fahrt Schätze aus ihren Kellern sowie pikante und süsse Köstlichkeiten an. Die Bahn macht an zehn Stationen halt. Aussteigen lohnt sich: Da statten die Besucher etwa der einzigen Perlmuttmanufaktur Österreichs in Felling bei Langau einen Besuch ab, wo sie den Handwerkern bei der Herstellung edler Schmuckstücke über die Schulter schauen. Oder sie erkunden den Nationalpark Thayatal mit seiner ursprünglichen Flora und Fauna. In Retz lohnt sich ein Besuch im „Erlebniskeller“, einem Labyrinth historischer Weinkeller tief unter der Stadt.

Der Oldtimerzug fährt bis Ende Oktober an jedem Samstag, Sonn- und Feiertag dreimal von Retz nach Drosendorf und retour.

Niederösterreichische Verkehrsorganisationsges.m.b.H. (NÖVOG)
E-Mail: info@noevog.at
Web: www.reblausexpress.at
Telefon: +43 2742 360 990-99

Martin Kerschbaum Retz
© NOEVOG Niederösterreich
© NOEVOG Niederösterreich
© NOEVOG Niederösterreich

Weitere Urlaubstipps

Picknick im Weingarten

11.07.2018

Das Weingut Esterhazy, das auf eine 250-jährige Geschichte zurückblickt, lädt zu einem genussvollen Ausflug in den Weingarten ein.

mehr Lesen

Weinwandern in der Südsteiermark

11.07.2018

Vorbei an urigen Klapotetzen und zu gemütlichen Buschenschänken führt die Weinwanderung durch das südsteirische Hügelland.

mehr Lesen

Tradition neu entdeckt

11.07.2018

In den letzten Jahren haben einige Bauern im Lavanttal eine alte Liebe neu entdeckt: den Weinbau.

mehr Lesen