Maria Taferl Maria Taferl
09.01.2024

Pilgerorte erkunden

Die Pilger- und Wallfahrtsorte in Österreich sind nicht nur Orte der spirituellen Begegnung. Sie beeindrucken auch mit Kulturschätzen und ihrer ausgesprochen schönen Lage.

Zumeist begründeten Heilige die Pilger- und Wallfahrtsorte in Österreich. Erstaunlicherweise behielten viele dieser Orte über Jahrhunderte hinweg ihre Bedeutung. Vielleicht, weil sie eine besondere Kraft ausstrahlen, kulturhistorisch bedeutend sind und in landschaftlich reizvollen Gegenden liegen. Ein Ort der Begegnung und Bildung ist die Propstei St. Gerold im Biosphärenpark Großes Walsertal in Vorarlberg. Ein Gipfelkreuz der besonderen Art erinnert im PillerseeTal in Tirol an den heiligen Jakob, nach dem auch ein Netz von Pilgerwegen benannt ist. Zu den bedeutendsten Wallfahrtszielen in Österreich zählt der kleine Ort Mariazell im Norden der Steiermark. Der Ort St. Wolfgang im oberösterreichischen Salzkammergut feiert 2024 den 1100. Geburtstag seines Namenspatrons. Von Stift zu Stift, durch Weinberge und Obstgärten sind Pilgernde und Wandernde auf dem Jakobsweg entlang der Donau in Niederösterreich unterwegs. 

Tipps zu weiteren Stiften und Klöstern in Österreich:

  • Stift Heiligenkreuz in Niederösterreich: 2008 gaben die Zisterziensermönche des Stifts die CD „Chants – Music for Paradise“ heraus. Mit ihren gregorianischen Chorälen feierten sie weltweit große Erfolge. Sie führten zum Beispiel über Monate hinweg die internationalen Classic-Charts an und kamen unter die Top Ten der Pop-Charts in England. Achtmal am Tag finden im Stift Heiligenkreuz Chorgebete statt, bei denen auch gregorianische Choräle zu hören sind. Besucher:innen sind willkommen. www.stift-heiligenkreuz.org/heiligemessen
  • Stift Admont in der Steiermark gilt als eines der großen Gesamtkunstwerke des europäischen Spätbarocks. Das Stift beherbergt eine bedeutende Bibliothek für alle Wissensgebiete, mit rund 1.400 Handschriften ab dem 8. Jahrhundert. Ab 19. März 2024 zeigt das Stift die Jubiläumsausstellung „950 Jahre Benediktinerstift Admont“. https://stiftadmont.at/blog/stift-admont-begeht-jubilaeumsjahr/
  • Stift Klosterneuburg in Niederösterreich beherbergt mit dem Verduner Altar eines der bedeutendsten Kunstwerke des Mittelalters. Den kunstvoll gestalteten Altar können Besucher:innen rund ums Jahr bei Führungen besichtigen. Sehenswert ist auch der Weinkeller des Stifts, der bis zu 36 Meter tief unter der Erde liegt. Das Stift betreibt das älteste heute noch bestehende Weingut Österreichs. www.stift-klosterneuburg.at/besuchen-und-erleben/informationen
     

Tipps der Redaktion

Wo sich Himmel und Erde begegnen

09.01.2024

Ein besonderer Kraftort und Schauplatz von Veranstaltungen ist die Propstei St. Gerold im Biosphärenpark Großes Walsertal in Vorarlberg.

mehr lesen

Das außergewöhnliche Gipfelkreuz

09.01.2024

Das Jakobskreuz im PillerseeTal in Tirol ist das größte begehbare Gipfelkreuz der Welt und bietet eine grandiose Aussicht.

mehr lesen

Das vielseitige Mariazell

09.01.2024

Mariazell, im Norden der Steiermark gelegen, ist einer der bekanntesten Wallfahrtsorte Österreichs. Weitum bekannt sind auch die Köstlichkeiten, die hier entstehen.

mehr lesen

Die Kirche am See

09.01.2024

St. Wolfgang am Wolfgangsee im oberösterreichischen Salzkammergut feiert im Jahr 2024 den 1100. Geburtstag seines Namenspatrons.

mehr lesen

Von Stift zu Stift an der Donau

09.01.2024

Drei bedeutende Stifte – Herzogenburg, Göttweig und Melk – sowie den Wallfahrtsort Maria Taferl verbindet der Jakobsweg an der Donau in Niederösterreich.

mehr lesen

Unterwegs auf Pilgerwegen

09.01.2024

Durch eindrucksvoll schöne Landschaften führen Pilgerwege in ganz Österreich zu Kraftplätzen und Kulturschätzen.

mehr lesen