Mit der Deutschen Bahn in Richtung Süden Mit der Deutschen Bahn in Richtung Süden

Anreise aus Deutschland und der Schweiz

Ob mit der Bahn, dem Flugzeug oder dem eigenen Auto. So kommen Sie sicher nach Österreich.

Anreise mit der Bahn

Aus Deutschland

Mit täglich 39 Direktverbindungen und zahllosen einfachen Umsteigemöglichkeiten ist Österreich in diesem Winter erreichbar. ICE, EuroCity und ÖBB Railjet bringen Urlauber täglich aus Deutschlands Städten in Österreichs Winterregionen – selbst aus Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Sachsen oder Thüringen. Die direkte Verbindung von Berlin nach Wien führt über die neue Schnellfahrstrecke über Erfurt bis Nürnberg und dann weiter über Regensburg, Passau, Linz und Sankt Pölten. Von Stuttgart können Winterfreunde nun direkt nach Schladming in der Steiermark gelangen. Zusätzlich zu den ICE- und EC-Verbindungen im Tagesverkehr bieten sich auch die Nacht-ICEs und -ICs sowie die ÖBB Nightjets an.
Mit den Sparpreisen geht die Reise bereits ab 37,90 Euro los in der 2. Klasse. Kurze Verbindungen gibt es bereits ab 18,90 Euro, zum Beispiel von München nach Innsbruck. BahnCard-Inhaber reisen mit entsprechenden Rabatten noch günstiger. Eigene Kinder oder Enkelkinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei mit.

Aus der Schweiz

Mehrmals täglich bequem ohne Umsteigen nach Österreich reisen: Mit den Tages-, Nacht- oder Autoreisezügen. Die Züge ÖBB Railjet – mit Halten in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Wien – fahren 6-mal täglich ab Zürich HB. Sie verfügen über die Komfort-abteile „BUSINESS“, Wagen der 1. Klasse „FIRST“ und 2. Klasse „ECONOMY“. WLAN ist auf dem gesamten Reiseweg kostenlos verfügbar. Der Tageszug EuroCity „Transalpin“ fährt, mit Panoramawagen 1. Klasse der SBB, täglich von Zürich – unter anderem mit Halten in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und der Steiermark nach Graz.
Die Nachtreisezüge Nightjet mit Schlaf-, Liege- und Sitzwagen verbinden die Schweiz täglich mit Wien, der Steiermark und Kärnten.
Inhaber von Halbtax und GA erhalten, mit gewissen Ausnahmen, eine Ermäßigung von 15 % auf den österreichischen Streckenteil. Mit der Familienermäßigung reisen zur Familie gehörende Kinder bis 16 Jahre mit den Eltern oder Großeltern kostenlos.

Aktuelle Informationen zur Anreise mit der Bahn

Gepäckservice der ÖBB

Für eine bequemere Reise sorgt der Gepäckservice der ÖBB. Das Gepäck wird von zu Hause abgeholt und an das Reiseziel gebracht. Koffer, Taschen, Ski oder Fahrräder erwarten den Gast bereits vor Ort, wenn er dort eintrifft.

www.bahn.de/österreich (Deutschland)
www.sbb.ch/österreich (Schweiz)
www.oebb.at 
www.nightjet.com 
www.oebb.at (Haus-Haus-Gepäck)

 

Winterflugplan 2020/2021

Aus der Schweiz

Für den Winterurlaub sind zahlreiche direkte Flugverbindungen nach Österreich wieder aktiv. Einige Airlines bieten auch Flüge mit einer Zwischendestination an. Bitte nutzen Sie Flugsuchmaschinen, um weitere aktuelle Verbindungen zu finden.

Aus Deutschland

Die meisten Flugverbindungen von Deutschland in Österreichs Winterregionen bieten aktuell Austrian Airlines, easyJet und Eurowings an. Weitere Anbieter sind unter anderem Lufthansa, Wizz Air und Laudamotion (Ryanair). Der Flughafen Wien-Schwechat ist der größte österreichische Flughafen und kann von zahlreichen deutschen Städten aus per Direktflug erreicht werden. Auch die österreichischen Regionalflughäfen sind gut von Deutschland aus zu erreichen.
Vor allem für Urlauber, die nach Vorarlberg wollen, lohnt eine Anreise über den Flughafen Friedrichshafen (Deutschland). Nach Kärnten ist eine Anreise auch über den slowenischen Flughafen Ljubljana möglich.

Aktuelle Informationen zur Anreise mit dem Flugzeug

Neu ab 2020

Die Flughäfen Memmingen und Bratislava werden im Winter 2020 von keiner deutschen Destination angeflogen. Der Berliner Flughafen Tegel wird Ende Oktober geschlossen, somit starten alle Flüge nun vom Flughafen Berlin Brandenburg BER (früher Flughafen Schönefeld).

Wer fliegt wohin? Hier geht´s zum Winterflugplan 2020/2021 (Stand Anfang Oktober 2020).

Weitere Informationen finden Sie unter:
Air Dolomiti, www.airdolomiti.eu 
Austrian Airlines, www.austrian.at 
easyJet, www.easyjet.com 
Eurowings, www.eurowings.com 
Laudamotion, www.ryanair.com 
Level, www.flylevel.com 
Lufthansa, www.lufthansa.com 
People’s Viennaline, www.peoples.ch 
Sun Air, www.sun-air.dk 
Swiss International, www.swiss.com 
Wizz Air, www.wizzair.com 

 

Anreise mit dem Auto

Vignette

Kleben oder Klicken? Die digitale Vignette ist im ASFINAG- Webshop und über die kostenlose ASFINAG-App „Unterwegs“ erhältlich. www.asfinag.at/digitale-vignette 

Zudem bietet die ASFINAG aktuelle Verkehrsinformationen in Echtzeit, Infos zu Baustellen sowie stündlich aktualisierte Wetterprognosen. Darüber hinaus finden Autofahrer bei der ASFINAG Informationen zu den Themen Maut, Rast- und Parkmöglichkeiten, Tanken, Verkehrssicherheit und Gastronomie. Das Service-Center ist telefonisch unter +43 1 955 1266 oder per E-Mail unter info@asfinag.at erreichbar. www.asfinag.at 

 

Vor Ort in Österreich

Bahnhofshuttles

Reisende können in Tirol und in Kärnten vorab online Bahnhofshuttles buchen, die sie direkt von den Bahnhöfen in die Urlaubsorte, zur Unterkunft oder zu Ausflugszielen bringen.

www.bahnhofshuttle.at (Kärnten)
www.tirol-taxi.at (Tirol)

Öffentliche Verkehrsmittel

Auch vor Ort sind Österreichs Gäste stets mobil, selbst wenn sie ohne Auto anreisen.

Ob Alpenregion Bludenz, Kitzbüheler Alpen, Wilder Kaiser – Brixental, Zillertal, Ötztal, Pitztal, Stubaital, Gasteinertal, Weissensee oder in vielen weiteren Regionen: Die Mobilität für Reisende ist durch öffentliche Verkehrsmittel gesichert. Zum Teil sind diese für den Gast sogar gratis nutzbar oder in den Gästekarten enthalten.

Mit der Gästekarte der Alpenregion Vorarlberg nutzen Urlauber alle öffentlichen Verkehrsmittel in Vorarlberg kostenlos. Im Winter sind dadurch nahe gelegene Skigebiete einfach erreichbar, beispielsweise das Montafon oder der Arlberg.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Kleinwalsertal: Ab Zürich geht die Reise in rund viereinhalb Stunden nach Oberstdorf im Allgäu. Der Walserbus direkt ab Bahnhof verkehrt zur Hochsaison im 10- bzw. 20-Minuten-Takt. Zudem warten Taxis rund um die Uhr am Bahnhof.
In ganz Osttirol können Urlauber die öffentlichen Busse mit der Gästekarte kostenlos nutzen. Vielfach ist auch der Weg vom Bahnhof zum Hotel und zur Piste kurz. So liegen die Bahnhöfe in St. Anton am Arlberg, Langen am Arlberg, Kitzbühel, Schlad-ming oder Bad Gastein nur einen Katzensprung vom ersten Skilift entfernt.

Neu in der Region Traunsee-Almtal in Oberösterreich ist das Traunstein Taxi, das als Anrufsammeltaxi fungiert. Es verkehrt auf fünf Routen täglich von 7 bis 19 Uhr zwischen vielen Ausflugszielen. Die 70 Haltestellen in zehn Gemeinden werden im 2-Stunden-Takt befahren.

Auch am Millstätter See ist seit dem Sommer 2019 das „Nockmobil“ als Sammeltaxi im Einsatz, das von regionalen Taxiunternehmen auch im Winter betrieben wird, um Besucher in das Skigebiet ihrer Wahl zu fahren. Buchbar ist es von Sonntag bis Donnerstag und an Feiertagen zwischen 8 und 22 Uhr, freitags und samstags von 8 bis 24 Uhr.

www.diemobilitaet.at (Traunsee-Almtal)
www.nockmobil.at 
www.vorarlberg-alpenregion.at 

Elektro-Tankstellen

Sie sind mit dem E-Auto unterwegws? Österreich bietet viele Möglichkeiten, es vor Ort aufzuladen.

E-Tankstellen-Finder e-tankstellen-finder.com 
Smatrics Ladenetz smatrics.com
E-Tankstellen in Österreich www.energiemagazin.at 
E-Tankstellen (ÖAMTC) www.oeamtc.at